Hersteller Smart bringt Bordcomputer als App aufs iPhone

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes nutzt beim Smart das iPhone von Apple zur Erweiterung des Bordcomputers. Dafür hat der Hersteller ein App entwickelt, das hilfreiche Funktionen auf der Oberfläche des iPhone bündelt.
19.02.2010, 14:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes nutzt beim Smart das iPhone von Apple zur Erweiterung des Bordcomputers. Dafür hat der Hersteller ein App entwickelt, das hilfreiche Funktionen auf der Oberfläche des iPhone bündelt.

Wer für 240 Euro plus Montagekosten eine entsprechende Halterung einbauen lässt und für 9,99 Euro das Programm herunterlädt, hat damit nicht nur eine Freisprechanlage und Zugriff auf seine Musikdatenbank. Darüber hinaus funktioniert das Telefon als Navigationssystem und hilft dem Smart-Fahrer durch Speicherung der letzten Position, seinen geparkten Wagen wiederzufinden.

In der Basisversion zeigt das Navigationssystem allerdings nur die Position des Fahrzeugs auf der Karte. Erst für ein weiteres Upgrade für 49,99 Euro pro Jahr gibt es auch eine elektronische Routenführung und regelmäßig aktualisiertes Kartenmaterial. Mittelfristig will Mercedes die iPhone-Applikation noch erweitern. Deshalb arbeiten die Entwickler an einer speziellen Kamera hinter der Frontscheibe, die über eine WLAN-Verbindung mit dem Telefon kommuniziert und ähnlich wie in der aktuellen E-Klasse Verkehrszeichen erkennen und auf dem Telefon einblenden kann. Geschwindigkeitsbegrenzungen, die man beim Vorbeifahren übersehen hat, kann man damit jederzeit wieder aufrufen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+