Gebrauchtwagen-Check Suzuki SX4: Kaum Beanstandungen bei der HU

Wer ein gebrauchtes, nicht zu großes Auto mit robusten Aussehen sucht, könnte auch bei Suzuki in Gestalt des SX4 S-Cross fündig werden. Was sollten Kaufinteressenten über das Crossover-SUV wissen?
26.09.2022, 16:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Das Cross im Namen steht beim Suzuki SX4 S-Cross eher für Crossover als unbedingte Geländetauglichkeit: Der Allradantrieb ist beim Modell nur Zusatzausstattung. Dafür ist das japanische Auto eine Mischung aus geräumigem Pkw und SUV. Bei der Hauptuntersuchung (HU) macht der SX4 S-Cross kaum Probleme.

  • Modellhistorie: Der SX4 S-Cross kam 2013 in den Handel. Er löste seinen Vorgänger, den SX4 ab. Im Handel war er bis 2021. Die 2022 eingeführte neue Generation, ein gründliches Facelift, heißt nur noch S-Cross.
  • Karosserievarianten: Früher wurde der SX4 noch als Stufenhecklimousine sowie als kompakter Fünftürer gebaut, doch seit 2013 gibt es ihn nur noch mit im SUV-Stil höher gelegter Karosserie.
  • Abmessungen: 4,30 m x 1,77 m x 1,58 m (LxBxH); Kofferraumvolumen: 430 l bis 1269 l.
  • Stärken: Der SX4 S-Cross könne in fast allen Disziplinen überzeugen, schreibt der „Auto Bild Tüv Report 2022“. Sowohl im Fahrwerks- als auch im Bremsen-Kapitel gebe es kaum Beanstandungen zu vermelden. So weisen die Handbremsfunktion sowie die Bremsleitungen eine Mängelquote von 0,0 auf. Die Abgasanlagen sind solide, die Abgasuntersuchung (AU) besteht der Wagen bislang fast anstandslos.
  • Schwächen: Ausrutscher leistet sich der SX4 S-Cross bei Ölverlust und Beleuchtung: Bereits bei der ersten und zweiten HU erweisen sich Motor und Getriebe teils als undicht, ebenfalls beim ersten Check schwächeln Abblendlicht und Blinker.
  • Pannenverhalten: Der ADAC schreibt mit Blick auf seine Pannenstatistik, der SX-4 schneide „durchgehend gut oder sehr gut ab“. Als einzigen Pannenschwerpunkt nennt der Club die Schaltgestänge bei Autos mit Erstzulassung 2013 und 2014.
  • Motoren: Benziner (Drei- und Vierzylinder, Front- und Allradantrieb): 82 kW/111 PS bis 103 kW/140 PS; Diesel (Vierzylinder, Front- und Allradantrieb): 88 kW/120 PS.
  • Marktpreise (laut „DAT Marktspiegel“ der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern):

- SX4 1.6 VVT Classic Club 4x4 (2015); 79 kW/107 PS (Vierzylinder); 83.000 Kilometer; 8200 Euro.

- SX4 S-Cross 1.6 DDiS DPF Club 4x2 (2015); 88 kW/119 PS (Vierzylinder); 101.000 Kilometer; 8375 Euro.

- SX-4 S-Cross 1.0 Club 4x2 (2019); 82 kW/111 PS (Dreizylinder; Euro 6d-Temp); 41.000 Kilometer; 14 600 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+