Mercedes EQB 300 im Test Das ist Familiensache

Das Angebot an E-Autos ist inzwischen groß – doch an klassischen Familienkutschen herrscht noch Mangel. So ist der geräumige Mercedes EQB bisher ein einzigartiges Angebot, wie wir beim Testfahren feststellten.
06.08.2022, 06:00
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Das ist Familiensache
Von Oliver Matiszick

Diese ganze Sache mit der Lücke zwischen Theorie und Praxis – es ist ein Thema, an dem die E-Mobilität noch hart zu knabbern hat. Und für diese Erkenntnis braucht es nicht mal solche Stichworte wie Batteriekapazität, Ladesäulenverfügbarkeit oder Reichweite. Es geht ja auch um den Praxisnutzen dessen, was der Markt den umsteigewilligen Mobilisten bisher an Möglichkeiten bietet. Denn das Feld der klassischen, erstwagentauglichen Familienautos unter Strom – mit Platz für fünf Personen, ordentlichem und variablem Stauraum, das Ganze zum halbwegs geerdeten statt astronomischen Preis – ist bisher ein nur spärlich beackertes. Ein paar umgewidmete Nutzfahrzeuge wie der Opel Combo-e oder Peugeot E-Rifter tummeln sich zwar dort, doch wer mehr Pkw im Sinn hat, wartet auf solche Typen wie den MG5, der jetzt als erster vollelektrischer Kombi um die Ecke kommt. Aber sonst? Protest vom Mercedes EQB: Leute, ich bin doch auch noch da. Also macht euch mal keine Sorgen wegen dieser Familiensache.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren