Auto V40 leitet Neuordnung der Kompaktmodelle bei Volvo ein

Verona. Mit dem V40 leitet Volvo eine Neuordnung seines Angebots in der Kompaktklasse ein. Drei ältere Modelle müssen dafür aus dem Portfolio der Schweden weichen.
12.06.2012, 13:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Verona. Mit dem V40 leitet Volvo eine Neuordnung seines Angebots in der Kompaktklasse ein. Drei ältere Modelle müssen dafür aus dem Portfolio der Schweden weichen.

Der Fünftürer mit dem sportlichen Zuschnitt und der Silhouette eines Kombis kommt im September zu Preisen ab 24 680 Euro in den Handel und ersetzt mittelfristig gleich drei Fahrzeuge. Die Limousine S40 und der Kombi V50 werden schon seit einigen Wochen nicht mehr produziert, und der C30 läuft nur noch bis zum Jahreswechsel weiter. Das kündigte ein Volvo-Sprecher bei der Präsentation des V40 in Verona an.

Variation gibt es beim V40 neben üblichen verschiedenen Ausstattungslinien zunächst nur unter der Haube. Dort bieten die Schweden zum Marktstart zwei Vierzylinder-Benziner und drei Common-Rail-Diesel an. Die Motoren decken ein Leistungsspektrum von 84 kW/115 PS bis 132 kW/180 PS ab und ermöglichen Geschwindigkeiten bis 225 km/h. Der sparsamste Diesel verbraucht Volvo zufolge nach EU-Zyklus 3,6 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 94 g/km. Die Benziner stehen mit 5,4 beziehungsweise 5,5 Litern in der Liste. Das entspricht CO2-Emissionen von 125 und 129 g/km.

Nach Informationen aus Unternehmenskreisen wird es in der Kompaktklasse bis auf Weiteres zwar keine Limousine und kein Coupé mehr geben. Doch laufen stattdessen angeblich die Entwicklungen für einen kompakten Geländewagen, der als XC40 gegen VW Tiguan & Co. antreten könnte. Schon in diesem Herbst soll ein V40 XC mit erhöhter Bodenfreiheit, Allradantrieb und markanter Beplankung einen ersten Vorgeschmack auf den XC40 geben. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+