Auto Volvo bietet Möglichkeit zur Alkohol-Kontrolle

Köln (dpa/tmn) - Volvo bietet jetzt in Serienmodellen ein System zur freiwilligen Alkohol-Kontrolle an. Das Alcoguard genannte Gerät soll das Starten ab einem bestimmten Promille-Wert verhindern: Der Fahrer gibt eine Atemprobe ab, indem er in ein Mobilgerät pustet.
08.02.2010, 13:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Köln (dpa/tmn) - Volvo bietet jetzt in Serienmodellen ein System zur freiwilligen Alkohol-Kontrolle an. Das Alcoguard genannte Gerät soll das Starten ab einem bestimmten Promille-Wert verhindern: Der Fahrer gibt eine Atemprobe ab, indem er in ein Mobilgerät pustet.

Die Werte werden per Funksignal an das Auto übermittelt - das sich dann ab einem zuvor gewählten Grenzwert nicht mehr starten lässt. Dieser Wert lässt sich Volvo zufolge von 0,3 bis 0,8 Promille einstellen.

Erhältlich ist der Alcoguard für 850 Euro, zusätzlich werden Einbaukosten berechnet, die je nach Modell zwischen 50 und 90 Euro liegen. Außerdem muss der Alcoguard einmal im Jahr in einer Werkstatt kalibriert werden, um exakte Werte liefern zu können - die Kosten dafür sollen bei weniger als 20 Euro liegen. Angeboten wird das System für die Modelle C30, S40, V50 und C70 (jeweils ab Modelljahr 2009) sowie V70, XC70 und S80 (jeweils ab Modelljahr 2008) und den XC60 ab Produktionsstart 2008.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+