Hersteller VW-Studie E-Bugster kommt 180 Kilometer weit

Detroit. Mit der Designstudie E-Bugster hat Volkswagen eine sportlicher gezeichnete Version des VW Beetle mit Elektromotor gebaut. Zu sehen ist das Fahrzeug auf der Autoshow in Detroit.
10.01.2012, 11:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Detroit. Mit der Designstudie E-Bugster hat Volkswagen eine sportlicher gezeichnete Version des VW Beetle mit Elektromotor gebaut. Zu sehen ist das Fahrzeug auf der Autoshow in Detroit.

Aussagen zu den Serienchancen des Wagens machten die Wolfsburger am Rande der North American International Autoshow in Detroit (14. bis 22. Januar) nicht. Gegenüber dem Serienmodell ist das Dach der Studie um neun Zentimeter abgesenkt. Obwohl das Auto um drei Zentimeter breiter als der Beetle ist, geht es innen sehr viel enger zu. Wohl deshalb hat VW die Rückbank für die Studie kurzerhand gestrichen. An ihre Stelle rückt ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 28,3 Kilowattstunden. Er liefert laut VW Strom für bis zu 180 Kilometer und kann über eine Schnellladefunktion an entsprechenden Steckdosen binnen 35 Minuten komplett geladen werden.

Der Elektromotor mit 85 kW/115 PS ist vorn unter der Haube untergebracht und beschleunigt den E-Bugster in etwa elf Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit hat VW noch nicht mitgeteilt. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+