Neuheit im Kia-Portfolio XCeed mit aufgefrischtem Design und digitalem Cockpit

Er zählt zu den erfolgreichsten Neuheiten im Kia-Portfolio. Doch auch ein Bestseller braucht bisweilen ein paar Frischzellen. So überarbeitet Kia nach rund drei Jahren den XCeed - was kommt neu?
18.07.2022, 11:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Kia überarbeitet den XCeed. Die etwas rustikaler gezeichnete und um ein paar Millimeter aufgebockte Variante des kompakten Ceed bekommt so zum Herbst ein aufgefrischtes Design und eine erweiterte Ausstattung.

Zudem gibt es den Wagen laut Hersteller künftig auch in einer besonders sportlich herausgeputzten GT-Version. Preise und einen genauen Termin zur Markteinführung hat Kia noch nicht genannt.

Von außen zu erkennen ist der XCeed an neuen LED-Leuchten und bulligeren Schürzen an Bug und Heck, so Kia weiter. Innen sollen vor allem digitale Instrumente den Unterschied machen.

GT-Version mit über 200 PS

Obwohl der XCeed mit kompakten SUV konkurriert, entdeckt er mit der Modellpflege auch seinen Sportsgeist. Künftiges Topmodell daher: eine GT-Version mit besonders sportlichem Design und einem 150 kW/204 PS starken Turbomotor. Dieser bringt den Fünftürer in 7,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht als schnellstes Modell der Familie bis zu 220 km/h.

Daneben gibt es wie bisher Benziner und Diesel, Mild- und Plug-in-Hybride, die eine Leistungsspanne von 88 kW/120 PS bis 118 kW/160 PS abdecken.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+