Der April wurde seinem Ruf gerecht

Der April steht im Ruf, sich durch unbeständiges Wetter auszuzeichnen. „April! April! Der weiß nicht, was er will“, heißt es in einem Gedicht von Heinrich Seidel (1842 bis 1906).
05.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der April wurde seinem Ruf gerecht
Von Jürgen Wendler

Der April steht im Ruf, sich durch unbeständiges Wetter auszuzeichnen. „April! April! Der weiß nicht, was er will“, heißt es in einem Gedicht von Heinrich Seidel (1842 bis 1906). In diesem Jahr ist der Monat diesem Ruf einmal mehr gerecht geworden. Im ersten Monatsdrittel war es unter Hochdruckeinfluss überwiegend freundlich und trocken. Nach frühlingshaften Temperaturen wurde es zwar vorübergehend etwas kühler, aber am 9. April stiegen die Temperaturen bei viel Sonnenschein auf 19,5 Grad Celsius, den höchsten Wert des Monats. Anschließend übernahmen Tiefdruckgebiete die Regie. Aus dem Norden gelangte feuchtere und kältere Luft nach Mitteleuropa, und das Wetter gestaltete sich wechselhaft mit zahlreichen Schauern.

Nach Ostern rutschten die Temperaturen sogar unter die Zehn-Grad-Marke. Am 18. April wurden tagsüber nur 8,4 Grad erreicht. Der niedrigste Wert des Monats wurde mit minus 3,4 Grad in der Nacht zum 20. April gemessen. Im letzten Monatsdrittel setzte sich das wechselhafte und meist kühle Wetter fort. Die Temperaturen pendelten dabei zwischen etwa neun und 15 Grad. Die mittlere Temperatur lag im April bei 7,7 Grad und damit 1,1 Grad unter dem Wert im Vergleichszeitraum von 1981 bis 2010.

Obwohl sich die Sonne häufig hinter Wolken versteckte, kamen immerhin noch fast 153 Sonnenstunden zusammen. Der mittlere Wert für den April betrug im Vergleichszeitraum 170 Stunden. Trotz zahlreicher Schauer war der April in diesem Jahr zudem ein vergleichsweise trockener Monat. Kamen im Vergleichszeitraum im Mittel 40 Liter pro Quadratmeter zusammen, so waren es diesmal nur 26,5. Am meisten Niederschlag gab es mit 6,8 Litern pro Quadratmeter am 24. April.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+