Unsere App der Woche: Mit „Mobil Life“ schnell einen Stellplatz für das Wohnmobil finden

Abstellen, ausruhen

Bremen. Hauptsache raus. Rein ins Wohnmobil und los.
13.08.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Abstellen, ausruhen
Von Klaas Mucke
Abstellen, ausruhen

0813_APPBEWERTUNG

Hauptsache raus. Rein ins Wohnmobil und los. Wohlverdient ist er schließlich, der Urlaub. Und manch einen Camper zieht es nur mit einem vagen Ziel auf die Straße. Mal sehen, was kommt. Viele lassen sich treiben von Eindrücken und spontanen Entdeckungen. Verschnaufpausen und Übernachtungen sind allerdings nicht überall gern gesehen, ein zur Nacht am Straßenrand geparktes Mobil ist oft nicht einmal erlaubt.

In den meisten Ländern Europas ist das Wildcampen verboten. Besonders in den Niederlanden, Portugal oder Dänemark gelten Strenge Regeln. Wohin also mit dem Wohnmobil? Wer in solche Länder reist, der wird sich bei spontan geplanten Routen freuen, eine App wie den Stellplatzfinder „Mobil Life“ installiert zu haben. Es ist eine Anwendung der großen europäischen Reisezeitschrift „Pro Mobil“.

Das Prinzip – so einfach, wie es eine entspannte Grundhaltung im Urlaub erfordert. Die App stellt zwei Suchoptionen zur Auswahl: eine Umgebungssuche anhand des aktuellen Standortes oder eine Suche anhand einer einzugebenden Adresse. Die gewünschte Umgebung wird ganz simpel mit Hilfe eines Schiebereglers definiert. Sie kann dabei zwischen fünf und 500 Kilometern variieren.

Präsentiert werden die Ergebnisse der Suche in einer informativen Liste, die alle Stellplätze nach Entfernung sortiert. Wer beim Abstellen des Wohnmobils vor allem auf die Preise achtet, die für den Stellplatz fällig werden, der wird in derselben Liste ebenfalls fündig. Überblick schafft ein kleines Symbol: ein grünes Wohnmobil zeigt an, der Platz kostet bis zu fünf Euro. Ein rotes Symbol heißt: Hier wird es teurer.

Kleine Piktogramme geben bereits in der Liste einen Überblick über die Ausstattung des Stellplatzes. Bei einem Klick auf die Auswahl gibt es eine Reihe weiterer detaillierter Informationen: Gibt es Strom, Duschen, Internet, sind Hunde erlaubt, gibt es einen TV-Anschluss oder sogar ein deutschsprachiges Fernsehprogramm? Bei vielen Camping- oder Stellplätzen werden die Informationen durch Kurzbewertungen anderer User ergänzt.

Pragmatisch ist sie, die App. Das spiegelt sich auch im nüchternen Design wieder. Auf der Startseite navigiert es sich angemessenerweise über eine Straßenkarte. Der Schieberegler und die Suchoption sind klar angeordnet, sodass sich auch ungeübte Benutzer auf der übersichtlichen Oberfläche leicht zurechtfinden können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+