Bill Gates is following you Der Microsoft-Milliardär entdeckt das Web 2.0

Mit dem Programmiersprachenklassiker "Hello World." gab Bill Gates seinen Einstand: Seit wenigen Tagen zählt der Microsoft-Gründer zur Tw...
22.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Annekatrin Liebisch

Mit dem Programmiersprachenklassiker "Hello World." gab Bill Gates seinen Einstand: Seit wenigen Tagen zählt der Microsoft-Gründer zur Tw...

Mit dem Programmiersprachenklassiker "Hello World." gab Bill Gates seinen Einstand: Seit wenigen Tagen zählt der Microsoft-Gründer zur Twittergemeinde. Zudem reaktivierte er auch sein Facebook-Profil, das er 2008 löschte - tausende Nutzer bestürmten ihn mit Freundschaftsanfragen. Damit ihm die Sache nicht erneut über den Kopf wächst, bot sich bereits Twitter-Profi Ashton Kutcher an, dem reichsten Mann der Welt Nachhilfe in Sachen Mini-Blogging zu geben. Seinen zweiten Anlauf, im Web 2.0 Fuß zu fassen, will der Pensionär nun nutzen, um auf die Arbeit der gemeinnützigen Bill & Melinda Gates Foundation aufmerksam zu machen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+