Internet

Deutscher Bundestag im mobilen Internet angekommen

Berlin. Wer etwas zu sagen hat, hat auch eine App. Mit dieser Einsicht hat der Deutsche Bundestag seit Donnerstag eine kostenlose Anwendung für das iPhone. Die Software zeigt aktuelle Informationen aus dem Parlament, gibt Auskunft über Termine von Sitzungen und nennt jeden Abgeordneten mit biografischen Daten und anderen Angaben.
09.09.2010, 20:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Wer etwas zu sagen hat, hat auch eine App. Mit dieser Einsicht hat der Deutsche Bundestag seit Donnerstag eine kostenlose Anwendung für das iPhone. Die Software zeigt aktuelle Informationen aus dem Parlament, gibt Auskunft über Termine von Sitzungen und nennt jeden Abgeordneten mit biografischen Daten und anderen Angaben.

Die App sei plattformübergreifend konzipiert, so dass sie künftig auch für andere mobile Betriebssysteme angepasst werden könne, erklärte die Bundestagsverwaltung. Auf jedem Handy mit Internet-Zugang kann man jetzt auch die neue mobile Website des Bundestags aufrufen, unter der Adresse m.bundestag.de. Dort wird es auch möglich sein, Debatten live zu verfolgen.

Der Grünen-Abgeordnete Konstantin von Notz erklärte zum Start des mobilen Internet-Angebots, der Deutsche Bundestag werde damit zum «beispielhaften Vorreiter für die zeitgemäße Repräsentation parlamentarischer Arbeit». Das Haupt-Internetangebot des Deutschen Bundestags auf bundestag.de gibt es bereits seit dem 15. Januar 1996. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+