Dritter Meistergrad für Rainer Lekzig

Die Kampfsportabteilung Jiu Jitsu des TV Hambergen hat einen weiteren Erfolg zu vermelden. Rainer Lekzig, Trainer der Kampfsportgruppe, ließ sich am 18.
25.03.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Die Kampfsportabteilung Jiu Jitsu des TV Hambergen hat einen weiteren Erfolg zu vermelden. Rainer Lekzig, Trainer der Kampfsportgruppe, ließ sich am 18. März zu seinem dritten Dan prüfen. Dan steht für Meistergrad – im Jiu Jitsu können fünf Meistergrade durch Prüfung erworben werden. Zum Ablegen der Prüfung reiste der 46-Jährige nach Stendal, wo der Verband Deutsche Jiu Jitsu Akademie (DJJA), dem Hambergen seit 2016 angehört, ansässig ist. Lekzig wurde vom Vorstand des Verbandes geprüft und bestand laut Angaben des Vereins mit Bravour. Die Prüfung beinhaltet eine Kata, eine traditionelle vorgegebene Form, die von Verband bestimmt wird, theoretisches Wissen über Jiu Jitsu, Grundtechniken, Abwehrkombinationen und zehn Zusatztechniken. Für die Zusatztechniken entwickelt der Prüfling eine eigene Choregraphie, die losgelöst von den vorangegangen Techniken ist. „Es ist ein langer Weg und kostet viel Zeit“, resümiert Lekzig nach erfolgreich bestandener Prüfung. „Insgesamt ein volles Jahr Training.“ Möglich gemacht habe dies sein Trainingspartner Sven Ahlers.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+