Finanzen Ebay macht Startup-Gründer zum PayPal-Chef

New York. Ebay legt seinen Bezahldienst PayPal in die Hand eines Startup-Gründers. David Marcus kam zu der Handelsplattform als Ebay im vergangenen Sommer seine Firma Zong kaufte, einen Spezialisten fürs Bezahlen per Handy.
30.03.2012, 16:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

New York. Ebay legt seinen Bezahldienst PayPal in die Hand eines Startup-Gründers. David Marcus kam zu der Handelsplattform als Ebay im vergangenen Sommer seine Firma Zong kaufte, einen Spezialisten fürs Bezahlen per Handy.

Er tritt kommende Woche als neuer PayPal-Präsident die Nachfolge von Scott Thompson an, der im Januar an die Konzernspitze des Internet-Pioniers Yahoo wechselte. Marcus werde wieder "Startup-Energie" in die Sparte bringen, sagte Ebay-Chef John Donahoe am Donnerstag.

Ebay hat große Pläne für PayPal, gerade auch im mobilen Bereich. Vor kurzem startete der Konzern den Dienst PayPal Here, mit dem Kreditkarten-Zahlungen per Handy erleichtert werden sollen. Dafür wird ein einsteckbares Lesegerät angeboten. Ein ähnliches Konzept verfolgt auch das Startup Square des Twitter-Mitgründers Jack Dorsey. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+