Eine Milliarde und kein Ende in Sicht

Dieses Kunststück gelang nicht nur James Camerons aktuellem Kinofilm "Avatar": Auch der umstrittene 3-D-Shooter "Call of Duty: Modern War...
22.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Dieses Kunststück gelang nicht nur James Camerons aktuellem Kinofilm "Avatar": Auch der umstrittene 3-D-Shooter "Call of Duty: Modern War...

Dieses Kunststück gelang nicht nur James Camerons aktuellem Kinofilm "Avatar": Auch der umstrittene 3-D-Shooter "Call of Duty: Modern Warfare 2" spielte seit seiner Veröffentlichung am 10. November weltweit und plattformübergreifend über eine Milliarde Dollar ein - und rangiert vielerorts aufgrund mangelnder Konkurrenz immer noch ganz oben in den Verkaufscharts.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+