App der Woche: Mit Pavo haben Sie das Programm der öffentlich-rechtlichen TV-Sender im Blick Fernsehzeitung 2.0

Bremen. Apps für die diversen Mediatheken der TV-Sender gibt es mittlerweile viele. Denn die Apps von ARD, ZDF und Co alle einzeln zu installieren, ist für viele Smartphone-Nutzer keine praktische Option.
16.02.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fernsehzeitung 2.0
Von Carolin Henkenberens

Bremen. Apps für die diversen Mediatheken der TV-Sender gibt es mittlerweile viele. Denn die Apps von ARD, ZDF und Co alle einzeln zu installieren, ist für viele Smartphone-Nutzer keine praktische Option. Eine Abhilfe ist da die kostenlose App Pavo der Erfurter Agentur We love Apps. Zumindest was die 21 öffentlich-rechtlichen Mediatheken angeht, ist Pavo ein praktischer Helfer.

Während andere, zum Teil kostenpflichtige Apps, auch das Angebot von Privatsendern enthalten, beschränkt sich Pavo auf die gebührenfinanzierten Sender. Wer die App öffnet, findet unter dem Reiter „Entdecken“ aktuelle Sendungen, die besonders beliebt sind, zum Beispiel die ZDF „heute-show“ oder „Die Anstalt“. Unter dem Reiter „Stöbern“ finden sich die Logos aller 21 Mediatheken. Darunter sind Regionalsender wie RBB oder NDR, aber auch ZDF Neo oder ZDF tivi. Auch die Ende September eingestellten Spartensender EinsPlus und ZDF Kultur sind noch zu finden.

Mit einem Tippen auf das Logo gelangt der Nutzer zur Seite des Senders. Darauf befindet sich oben direkt der Livestream, sofern einer existiert. Wer sich durch die Sender tippt, erhält ein Gefühl wie beim Zappen mit der Fernbedienung. Unter dem Livestream finden sich die Sendungen des jeweiligen Senders. Bei 3Sat mag das noch übersichtlich sein, aber bei ZDF oder ARD muss der Nutzer angesichts der langen Liste an Sendungen mitunter sehr lange scrollen, um zur gewünschten Sendung zu gelangen. Schöner wäre es, wenn man Lieblingssendungen einstellen könnte, die sich schneller finden lassen.

Für Ungeduldige mit Lieblingssendungen, die mit einem Buchstaben am Ende des Alphabets beginnen (Tagesschau), bietet sich jedoch der dritte Reiter an: die Suche. Die erspart das viele Tippen. Der vierte Reiter ist eine Merkliste, auf die sich einzelne, zuvor mit einem Stern markierte Videos setzen lassen.

Fazit: Die App ist sehr praktisch und bereitet viel Spaß. Allerdings: Nicht nur was die Sender angeht, ist die App etwas unaktuell. Beim Test fand sich um 17 Uhr nur die Tagesschau-Sendung von 9 Uhr am Morgen, obwohl es am Mittag und Nachmittag bereits weitere Sendungen gab, die auch auf der Tagessschau-Homepage zu finden sind. Für Nachrichtenjunkies ist die App daher eher nicht geeignet, es sei denn, sie schauen die Nachrichten live.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+