Kriminalität Hacker legen erneut polnische Regierungswebsite lahm

Warschau. Hacker haben erneut die Website des polnischen Kulturministeriums außer Gefecht gesetzt. Kulturminister Bogdan Zdrojewski gilt als der entschiedendste Verfechter des ACTA-Abkommens für Urheberschutz in der polnischen Regierung.
08.02.2012, 15:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Warschau. Hacker haben erneut die Website des polnischen Kulturministeriums außer Gefecht gesetzt. Kulturminister Bogdan Zdrojewski gilt als der entschiedendste Verfechter des ACTA-Abkommens für Urheberschutz in der polnischen Regierung.

Er hat sich damit seit Wochen die Internetgemeinde des Landes zum Feind gemacht. Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hatte in der vergangenen Woche die Ratifizierung des umstrittenen Abkommens nach anhaltenden Protesten ausgesetzt.

In Polen hatten in den vergangenen Wochen zehntausende gegen das internationale Abkommen protestiert, auch Datenschützer meldeten Bedenken an. Bereits vor mehreren Wochen hatten Hacker zahlreiche Regierungswebseiten tagelang attackiert. Widerspruch regte sich auch bei den Oppositionsparteien in Polen, die über mangelnde Informationen über das Abkommen und seine Auswirkungen klagten.

Auch in der Slowakei und in Tschechien hatte es in den vergangenen Wochen wachsenden Widerstand gegen ACTA (Anti-counterfeiting Trade Agreement) gegeben. Die Prager Regierung setzte den Ratifizierungsprozess inzwischen ebenfalls aus. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+