Verbraucher Handy-Tastensperre mit Geheimnummer versehen

Berlin (dpa/tmn) - Zahlreiche Handys lassen sich mit wenig Aufwand für den Fall absichern, dass sie einem Dieb in die Hände fallen. Der Nutzer muss lediglich die automatische Tastensperre mit Geheimnummer einschalten, erläutert der Branchenverband BITKOM in Berlin.
21.01.2010, 16:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin (dpa/tmn) - Zahlreiche Handys lassen sich mit wenig Aufwand für den Fall absichern, dass sie einem Dieb in die Hände fallen. Der Nutzer muss lediglich die automatische Tastensperre mit Geheimnummer einschalten, erläutert der Branchenverband BITKOM in Berlin.

Dann sperrt sich das Gerät kurz nach jedem Gespräch oder nach jeder SMS von selbst - und ist erst wieder benutzbar, wenn der Besitzer den Code eingetippt hat. Aktivieren lässt sich die Funktion in der Regel im Menü unter «Einstellungen» und dort unter «Sicherheit». Viele Handys lassen sich auch so einstellen, dass sie sich sperren, sobald eine fremde SIM- Karte eingelegt wird.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+