App der Woche: Mit der „Radio.de“-App immer und überall alle Sender hören

Klanglich den Globus umrunden

Bremen. Apps zum Radiohören gibt es viele und viele von ihnen sind empfehlenswert. So bietet die App „Radioplayer.
16.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Klanglich den Globus umrunden
Von Carolin Henkenberens

Bremen. Apps zum Radiohören gibt es viele und viele von ihnen sind empfehlenswert. So bietet die App „Radioplayer.de“ einen super Überblick über das Programm des Senders, den der Nutzer gerade hört. Die App beschränkt sich jedoch auf Angebote aus Deutschland. Dieses Manko hat die App „Radio FM“ zwar nicht, sie bietet Zugriff auf sämtliche Radiostationen mit Online-Stream weltweit. Dafür bietet sie aber kaum zusätzliche Optionen, wie etwa eine Einschlaf-Funktion, bei der sich die App automatisch ausschaltet.

Deshalb ist der eindeutige Sieger unter den Radio-Apps die Anwendung „Radio.de“. Die App ist kostenlos für Android und iOS erhältlich. Die Radio.de-App des gleichnamigen Hamburger Unternehmens ist übersichtlich, bietet gute Voreinstellungen wie eine Suche nach lokalen Sendern. Es können Lieblingssender, Podcasts und einzelne Songs zu einer Liste von Favoriten hinzugefügt werden. Mit dem Fernseher-Symbol (Chromecast-Funktion) kann das Radiosignal an externe Lautsprecher übertragen werden.

Im „Home-Bereich“ zeigt die App an, welche Sender zuletzt abgespielt wurden. Das erspart das Tippen auf das Menü und den Unterpunkt „Favoriten“. Ebenso sortiert die App Sender nach Genres. So gibt es etwa die Auswahl „Rock“ oder „90er“. Das ist praktisch für all jene, die keinen speziellen Lieblingssender haben.

Am besten ist jedoch die Funktion „discover“ (deutsch: entdecken). Damit ist eine klangliche Weltreise möglich. Wer schon immer einmal wissen wollte, welche Musik gerade in Brasilien oder Rumänien gehört wird, worüber die Franzosen oder Holländer diskutieren, wer mal wieder seine Sprachkenntnisse auffrischen oder Urlaubsfeeling mit afrikanischen Beats tanken möchte, bekommt all dies mit der App. Es lässt sich nach Sendern einer bestimmten Sprache, einer bestimmten Stadt, eines Landes oder sogar zu einem speziellen Themenfeld suchen. Ein Radiosender aus Wien? Ein Radiosender aus New York? Einer zu Computerthemen? Einer auf Arabisch? Alles kein Problem. Radio-App an, Augen zu und schon lässt es sich gedanklich in fremde Welten entschweben.

Fazit: Mit dieser App lassen sich Hörgewohnheiten pflegen, aber auch wunderbar durchbrechen. Die auditive Reise sollte allerdings im Wlan bestritten werden, sonst ist das Datenvolumen schnell futsch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+