US-Soldaten dürfen auf Arbeit twittern Neue Richtlinien erlauben Facebook und Co auf Dienstcomputern

Der schnelle Klick zu Facebook oder Twitter stellt für viele Büroarbeiter eine willkommene Abwechslung dar. US-Soldaten blieb dies jedoch...
04.03.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Cindy Baumgart

Der schnelle Klick zu Facebook oder Twitter stellt für viele Büroarbeiter eine willkommene Abwechslung dar. US-Soldaten blieb dies jedoch...

Der schnelle Klick zu Facebook oder Twitter stellt für viele Büroarbeiter eine willkommene Abwechslung dar. US-Soldaten blieb dies jedoch verwehrt - bis jetzt. Nach einer Überprüfung gab das amerikanische Verteidigungsministerium die Nutzung jetzt frei, da der Nutzen größer sei als die Risiken. Zuvor waren entsprechende Seiten gesperrt, da man befürchtete, die Soldaten könnten geheime Daten preisgeben und das Internet würde dadurch langsamer arbeiten. Nun kam man zu dem Schluss, dass soziale Netzwerke für Kommunikationszwecke eine große Rolle spielen, vor allem für Soldaten, die im Ausland stationiert sind. Pornografische Seiten sowie Onlinespiele werden aber weiterhin geblockt. Außerdem haben die Kommandeure die Befugnis, die Seiten von sozialen Netzwerken vorübergehend zu sperren, wenn durch die Nutzung ein Einsatz gefährdet wird oder die erforderliche Bandbreite nicht verfügbar ist. Sie dürfen auch eingreifen, um Hackerangriffe abzuwehren - ein guter Kompromiss, nach den recht häufigen Attacken auf Facebook und Twitter in den letzten Monaten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+