Parodie bei Twitter

Satireaccount nimmt Heimatministerium auf die Schippe

Im Zusammenhang mit dem neuen Koalitionsvertrag wird vor allem ein Wort heiß diskutiert: Heimatministerium. Mittlerweile gibt es auch einen Fake-Twitteraccount, der sich großer Beliebtheit freut.
07.02.2018, 14:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Satireaccount nimmt Heimatministerium auf die Schippe

Fröhliche Parodie: Seit Mittwochmorgen twittert ein Satireaccount im Namen des Heimatministeriums.

Screenshot: Twitter

Die Idee, ein Bundesheimatministerium zu errichten, ist nicht neu. Dafür sprachen sich auch die Vorsitzenden der Unionsfraktionen in Bund und Ländern Anfang 2017 bei ihrer Konferenz aus, damals noch als Anhängsel des Bundesagrarministeriums. Nun soll sich das von der CSU verwaltete Bundesinnenministerium auch um den Bereich Heimat kümmern. Auch wenn die konkrete Ausgestaltung noch offen ist, dürfte der aller Voraussicht nach künftige Chef des Hauses, CSU-Chef Horst Seehofer, aber schon sehr konkrete Ideen aus seiner Heimat mit nach Berlin bringen.

Konkrete Ideen gab es aber auch bereits auf Twitter. Dort wurde, kurz nachdem die Thematik des Heimatministeriums aufkam, ein gleichnamiger Twitteraccount ins Leben gerufen. Der Satireaccount fing auch gleich mit deutschen Thematiken an: Vom Singen der Nationalhymne zu Ehren des neuen Ministeriums bis hin zu Essensvorschlägen für die Kantine.

Dass der neue "Nutzer" den User auch gleich auffiel, zeigen die Zahlen: Nur drei Stunden nachdem der Account ins Leben gerufen wurde, hatte er schon rund 1000 Follower. Wer sich allerdings hinter dem Account verbirgt, ist nicht herauszufinden.

Im Internet erfreuen sich die Satireaccounts, die an Prominente angelehnt sind, großer Beliebtheit. Der Account GrumpyMerkel äußert sich dem Namen gerecht immer mürrisch zum Thema Politik und weist andere Politiker gerne in die Schranken. Mit 33.000 Followern hat der Account bereits eine große Fanbasis, ebenso wie Parodieaaccounts für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Truppenursel, 13.500 Follower) Regierungssprecher Steffen Seibert (Steffen Cybert, 2000 Follower) oder den Verfassungsschutz (Verfaschungsschutz, 15.600 Follower). (dpa/sei)

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+