Messen Studie: Facebook gewinnt rasant Nutzer

Karlsruhe ­ Mailen, chatten, netzwerken: Die Internetnutzer in Deutschland kommunizieren immer mehr online. Die Nutzungsdauer aller drei Kommunikationsformen hat im vergangenen Jahr laut einer repräsentativen Studie zugelegt.
01.03.2010, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Karlsruhe ­ Mailen, chatten, netzwerken: Die Internetnutzer in Deutschland kommunizieren immer mehr online. Die Nutzungsdauer aller drei Kommunikationsformen hat im vergangenen Jahr laut einer repräsentativen Studie zugelegt.

E-Mail sei weiter am wichtigsten, berichtete die United Internet AG in Karlsruhe. Unter den Online-Netzwerken war Facebook der Gewinner: Die weltweite Nummer 1 legte in Deutschland deutlich an Bekanntheit und Nutzern zu. United Internet ist der Mutterkonzern der E-Mail-Anbieter Web.de und GMX.

Laut der Studie verbrachte jeder Nutzer durchschnittlich 4,1 Stunden pro Woche mit dem Lesen und Schreiben von elektronischer Post (Vorjahr: 3,9 Stunden). Die Nutzungsdauer von Netzwerken stieg von 2,5 auf 2,7 Stunden, die von Instant-Messenger-Programmen wie ICQ und Skype von 3,2 auf 3,3 Stunden. Das Beratungsunternehmen Convios Consulting hatte im Auftrag der United Internet AG rund 1000 Internetnutzer befragt.

Die deutschen E-Mail-Anbieter Web.de, GMX und T-Online sind in Sachen Bekanntheit und Nutzung weiter mit Abstand vorn. Bei den Online-Netzwerken legten Facebook und Wer-kennt-wen deutlich zu: 23 (Vorjahr: 10) Prozent der Befragten verwendeten die Plattform des weltweiten Marktführers aus den USA, 25 (21) Prozent setzen auf den deutschen Anbieter. Deutliche Verluste verzeichneten hingegen StudiVZ (von 20 auf 14 Prozent) und MySpace (von 15 auf 10 Prozent). Die größte Reichweite hat StayFriends mit 31 (32) Prozent.

In ihrer Gesamtheit konnten die Netzgemeinschaften ihre Bekanntheit weiter steigern, mittlerweile kennen neun von zehn Befragten (88 Prozent) mindestens ein Online-Netzwerk (Vorjahr: 76 Prozent). Die Zahl der Nutzer stagniert allerdings bei 76 Prozent. Die durchschnittliche Nutzungsdauer ist weiter gestiegen von 2,5 auf 2,7 Stunden pro Woche.

Vor allem die jüngeren Internetnutzer sind bei Facebook, Wer- kennt-wen und Co. aktiv ­ 87 Prozent unter den bis zu 20-Jährigen und 93 Prozent unter den 20- bis 24-Jährigen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+