Titel, Technik, Tiefe

Neue Techniken standen bei Sonys E3-Präsentation eindeutig im Vordergrund. So will der Unterhaltungselektronikkonzern mit "Move" seine Spieler...
18.06.2010, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Neue Techniken standen bei Sonys E3-Präsentation eindeutig im Vordergrund. So will der Unterhaltungselektronikkonzern mit "Move" seine Spieler...

Neue Techniken standen bei Sonys E3-Präsentation eindeutig im Vordergrund. So will der Unterhaltungselektronikkonzern mit "Move" seine Spieler kräftig in Schwung bringen. Die bewegungssensitive Steuerungs-Hardware, die Nintendos Wiimote-Konzept ziemlich ähnelt, kommt in Deutschland am 15. September in den Handel. Ein teurer Spaß: Der Move-Controller schlägt mit 40 Euro zu Buche, für die ebenfalls benötigte Kamera sowie den optionalen Navigations-Controller werden jeweils 30 Euro fällig. Ein Paket inklusive Kamera, Move-Controller und dem Spiel "Sports Champions" wird es für 60 Euro geben, der Navigationscontroller wird nicht enthalten sein. Zum Verkaufsstart will Sony laut Sony-Chef Jack Tretton ein gutes Dutzend "Move"-kompatible Games im Angebot haben. Bis März 2011 soll das Portfolia auf rund 40 Titel aufgestockt werden, darunter auch der Actiontitel "Heroes on the Move" mit Sly, Jak, Ratchet und drei weiteren Figuren aus bekannten PlayStation-Reihen. Überarbeitete Fassungen von Bestsellern wie "Resident Evil 5" oder "Heavy Rain" sind zusätzlich in der Mache. Ferner kündigte Sony das kostenpflichtige Netzwerk "PlayStation Plus" an. Der Premiumdienst startet Ende Juni. Das Jahres-Abo kostet nach neun Schnupperwochen rund 50 Euro, eine dreimonatige Mitgliedschaft 15 Euro. Dafür erhalten die User früheren Zugang zu Demos, Teilnahme an Betatests, automatische Updates sowie Vergünstigungen im PlayStation Store. Zusätzlich gibt es pro Monat einen PSOne-Klassiker, ein PSN-Spiel oder zwei Minispielchen zum kostenfreien Download. Avatare, Downloadcontent für diverse Titel sowie Mappacks runden das Angebot ab. Wer bis zum August ein "Plus"-Jahresabonnement abschließt, bekommt das preisgekrönte Jump&Run "Little Big Planet" geschenkt. Allerdings ist zu beachten, dass die monatlichen Gratisspiele nach Kündigung des Premiumservices nicht mehr funktionieren. Das kostenfreie PlayStation Network (PSN) bleibt in seiner jetzigen Form nach wie vor bestehen. Darüber hinaus kündigte der Hersteller noch diverse Kooperationen und Veröffentlichungstermine an: Das lang ersehnte Rennspiel "Gran Turismo 5" erscheint - zumindest in den USA - am 2. November. Der Nachfolger der kultigen Knobelei "Portal" von Valve kommt überraschenderweise auch für die PS3. Die Limited Edition des Gruselschockers "Dead Space 2" enthält das bisher Wii-exklusive "Extraction" als kostenlosen Bonus in HD-Grafik und auf "Move" optimiert, die Special-Edition des Shooters "Medal of Honor" (15. Oktober) hingegen eine aufgehübschte Version von "Medal of Honor: Frontline" aus dem Jahr 2002. Schließlich leistete Sony noch den 3D-Offenbarungseid: Die Technik stellt für die Japaner klar die Zukunft im Home-Entertainmentbereich dar, weshalb viele kommende Kracher auf Stereoskopie setzen: Unter anderem der SciFi-Shooter "Killzone 3", der im Februar 2011 in die Läden kommen soll. Aber auch "Gran Turismo 5", das Beat'em Up "Mortal Kombat 9", das neue "Tron"-Spiel, die Basketballsimulation "NBA 2K" sowie der Blockbustershooter "Crysis 2" des deutsch-türkischen Entwicklers Crytek, der am 19. November erscheinen soll, setzen auf (zumindest räumliche) Tiefe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+