Das Who-is-who der Twitter-Welt Wer hat die meisten Follower?

Die zehn am häufigsten abonnierten Twitter-Seiten im Überblick.
02.07.2010, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Annekatrin Liebisch

Die zehn am häufigsten abonnierten Twitter-Seiten im Überblick.

Da ist François Cousteix noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen: Fünf Monate auf Bewährung erhielt der Franzose von dem Gericht in Clermont-Ferrand. Eine niedrige Strafe dafür, dass er zwei der beliebtesten Twitter-Accounts überhaupt hackte. Nicht nur Britney Spears, auch Barack Obama zählte zu seinen Opfern. Wie viele die fremden Nachrichten wohl lasen? Ein Ranking (Redaktionsschluss: 30. Juni) der zehn Twitter-Seiten mit den meisten Anhängern verdeutlicht die Reichweite.

Platz zehn: Dass John Mayer die Top Ten eröffnet, ist alles andere als selbstverständlich. Schließlich spielte der Sänger Ende April mit dem Gedanken, seinen Account "johncmayer" zu löschen. "Ehrlich gesagt, glaube ich, dass Twitter als Kommunikationsmittel ausgedient hat", erklärte der 32-Jährige. Seine 3.372.104 Follower konnten ihn anscheinend eines Besseren belehren.

Platz neun: Noch nicht volljährig sein, aber dafür schon 3.382.559 Follower haben - mit seinen 16 Jahren ist Justin Bieber das Küken unter den Top-Twitterern. Derzeit ist das Teenie-Idol vorrangig damit beschäftigt, seine Fans unter twitter.com/justinbieber über die Wasserschlachten nach seinen Auftritten auf dem Laufenden zu halten.

Platz acht: Bei der letzten Grammy-Verleihung räumte sie ordentlich ab, und auch bei Twitter ist Taylor Swift a.k.a. "taylorswift13" dick im Geschäft: 3.508.811 Leser abonnieren die Tweets des Countrysternchens, das gern auch ein bisschen von ihrem Leben bei Mama und Papa zu Hause in Tennessee verrät.

Platz sieben: Wenn "Oprah" redet, hört Amerika zu. Und das gilt nicht nur für die Talkshow, sondern auch für die Twitter-Präsenz von Oprah Winfrey. Und auch vor ihren 3.738.905 Followern hält die Fernsehikone nicht mit ihrer Meinung hinterm Berg: So forderte sie kürzlich den US-Sender ABC auf, die Figuren in ihrer Serie "Cougar Town" nicht mehr am Steuer telefonieren zu lassen - das sei schließlich verdammt gefährlich!

Platz sechs: Bisher ist Deutschland von dem Kim-Kardashian-Phänomen weitestgehend verschont wurden. Eine Reality-Show brachte der 29-Jährigen grob ausgedrückt den Status einer Paris Hilton ein - nur eben in Brünett. 3.958.017 Menschen freuen sich auf die Nachrichten des It-Girls ("KimKardashian"), die meist mit vielen Ausrufezeichen und dem obligatorischen "xoxo" (Umarmungen und Küsse) versehen sind.

Platz fünf: Barack Obama war nicht nur seinen politischen Gegnern einen Schritt voraus: Seit über drei Jahren pflegt er seinen Account "BarackObama" und damit schon länger als so mancher Popstar. 4.413.914 Anhänger folgen dem US-Präsidenten bei Twitter, darunter unter anderem sein russischer Kollege Dmitri Medvedev.

Platz vier: "Ein Mittelfinger ist mehr New York als ein gemeinschaftlicher Angriff aus dem Hinterhalt. Ich blute für meine Heimatstadt und würde für meine Fans sterben", erklärt Lady Gaga ihren 4.713.359 Lesern unter twitter.com/ladygaga. Dennoch: Im Vergleich zu ihren Auftritten präsentiert sich die Sängerin hier relativ zahm.

Platz drei: Vor allem die Nicht-Amerikaner unter ihren 4.797.808 Followern dürften Ellen DeGeneres dankbar dafür sein, dass sie unter twitter.com/TheEllenShow fleißig auf Clips aus ihrer Late-Night-Show verlinkt. Denn die bekennend lesbische Moderatorin schafft es mit ihrer unverblümten, schlagfertigen Art immer wieder, ihre prominenten Gäste von ungewohnten Seiten zu zeigen.

Platz zwei: Er war der unbestrittene Twitter-King: Als erstem Nutzer überhaupt gelang es Ashton Kutcher, die Eine-Million-Follower-Marke zu knacken - Hauptkonkurrent war damals übrigens der Nachrichtensender CNN, der mit 3.163.821 mittlerweile nicht mehr unter die ersten zehn kommt. Doch im Mai musste "aplusk" seinen Titel abgeben. Und das, obwohl ihm 5.174.645 Menschen bei Twitter folgen.

Platz eins: Eine Menge Geduld war nötig, doch nun ist sie endlich an der Spitze: Britney Spears, einst drittplatzierte im Rennen um die eine Million Anhänger, konnte Ashton Kutcher letztlich doch noch vom Thron stoßen. "WOW!!!! Nummer Eins bei Twitter. Danke." war die Reaktion der Popsängerin, die den ersten Platz von "britneyspears" nun seit einem Monat mit 5.239.763 Lesern verteidigt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+