Internet Zeitung: WikiLeaks-Enthüllungen über eine Woche

London. Nach Informationen des britischen "Sunday Telegraph" steht der amerikanischen Diplomatie eine ganze Woche der Enthüllungen durch die Website WikiLeaks bevor.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

London. Nach Informationen des britischen "Sunday Telegraph" steht der amerikanischen Diplomatie eine ganze Woche der Enthüllungen durch die Website WikiLeaks bevor.

Die vertraulichen und zum Teil als geheim eingestuften Berichte amerikanischer Botschaften würden ab Sonntagnacht nach thematischen Schwerpunkten geordnet veröffentlicht, berichtete die Zeitung am Sonntag unter Berufung auf britische Regierungskreise. Die Dokumente sollen aus der Zeit zwischen Januar 2009 und Juni 2010 stammen - den ersten eineinhalb Jahren der Amtszeit von US-Präsident Barack Obama.

Laut "Sunday Telegraph" werden nach ersten Vorabveröffentlichungen in der Nacht zum Montag wenig schmeichelhafte Einschätzungen über Politiker befürchtet - unter anderem über den früheren südafrikanischen Staatspräsidenten Nelson Mandela, den simbabwischen Machthaber Robert Mugabe, Afghanistans Präsidenten Hamid Karsai und den libyschen Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi. In Großbritannien wird mit abfälligen Kommentaren über den früheren Premier Gordon Brown und den aktuellen Regierungschef David Cameron gerechnet.

Am Dienstag sollen laut "Sunday Telegraph" Berichte zu Nord- und Südkorea und über das umstrittene US-Gefangenenlager Guantánamo folgen, am Mittwoch über Pakistan und Anti-Piraterie-Einsätze in Dschibuti. Am Donnerstag werden demnach Dokumente zum Verhältnis zwischen USA und Kanada, am Freitag Berichte über die Korruption in Afghanistan veröffentlicht. Am Samstag soll Jemen, am Sonntag China auf dem Enthüllungsprogramm von WikiLeaks stehen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+