Vorträge und Apfelbestimmung

Ein bunter Herbsttag

Osterholz-Scharmbeck (ik). Wie arbeiten Freilandbiologen? Welche Tier- und Pflanzenarten werden beobachtet und was sind ihre Besonderheiten? Wie können wir unsere Moore und damit auch das Klima wirksamer schützen? Diese Fragen und viele weitere beantwortet die Biologische Station Osterholz (Bios) am Sonntag, 15.
02.08.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FMA-Osterholzer Kreisblatt
Ein bunter Herbsttag

Beim Herbstfest der Bios gibt es viel zu entdecken.

BIOS

Osterholz-Scharmbeck (ik). Wie arbeiten Freilandbiologen? Welche Tier- und Pflanzenarten werden beobachtet und was sind ihre Besonderheiten? Wie können wir unsere Moore und damit auch das Klima wirksamer schützen? Diese Fragen und viele weitere beantwortet die Biologische Station Osterholz (Bios) am Sonntag, 15. September, zwischen 11 und 17 Uhr.

Auf einem Markt rund um die Mühle von Rönn kann man die vielfältige Arbeit der Bios kennenlernen, sehen, hören und selbst ausprobieren. In Kurzvorträgen erläutern Mitarbeiter Beobachtungen und Maßnahmen in den geschützten Gebieten. Im Obstgarten werden alten Apfelsorten vor Ort von einem Pomologen bestimmt. Im Anschluss können Äpfel direkt mit der Handpresse zu Apfelsaft gepresst werden.

In Kreativangeboten mit Malen, Basteln und diversen Experimenten im Laborwagen der Bios geht es um die Wahrnehmung mit allen Sinnen. Auch können Haustiere wie Hühner, Insekten und Regenwürmer bestaunt und näher „unter die Lupe“ genommen werden. Auf einem bunten Markt gibt es Honig, Obst und Gemüse und andere Spezialitäten aus der Region. Ein umfangreiches Kuchenbüffet mit Tee und Kaffee sowie Biowürstchen und anderen Köstlichkeiten rundet das Angebot ab.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+