Corona-Bestimmungen

England kündigt kürzere Quarantäne für Einreisende an

Wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Großbritannien einreist, kann ab Dezember mit kürzeren Quarantäne-Zeiten rechnen. Bisher durften Reisende 14 Tage lang ihr Quartier nicht verlassen.
24.11.2020, 10:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Einreisende aus Risikogebieten können ab Mitte Dezember in England mit einer kürzeren Quarantäne-Dauer rechnen. Nach fünf Tagen solle es dann möglich sein, auf eigene Kosten einen Corona-Test zu machen.

Nach negativem Ergebnis soll man dann die Wohnung wieder zu verlassen dürfen, wie Verkehrsminister Grant Shapps am Dienstag ankündigte. Bislang mussten sich alle Einreisenden aus Risikogebieten verpflichtend 14 Tage lang in Quarantäne begeben. Auch Deutschland gilt derzeit für Großbritannien als Risikogebiet.

Die Reisebranche begrüßte die Regelung, beschrieb sie aber als „überfällig“. Viele andere Staaten, darunter auch Deutschland, ermöglichen bereits seit längerem, die Quarantäne nach der Einreise durch einen Corona-Test abzukürzen. In Nordrhein-Westfalen hatte zuletzt sogar ein Gericht die Quarantäne-Regeln gekippt und sie als unwirksam zur Bekämpfung der Pandemie bezeichnet.

© dpa-infocom, dpa:201124-99-442269/4 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+