Urlaubsküche, Teil 1: Peru Causa Acevichada – Kartoffelpüree mit Avocado und Ceviche

Endlich Ferien! Zeit, auf Reisen zu gehen. In den kommenden sechs Wochen verwöhnen uns Bremer Köchinnen und Köche mit Genüssen aus aller Welt. Die Reise beginnt in Südamerika, genauer gesagt in Peru.
14.07.2022, 17:43
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Causa Acevichada – Kartoffelpüree mit Avocado und Ceviche
Von Catrin Frerichs

Peru und Ceviche – das gehört zusammen wie Norddeutschland und Finkenwerder Scholle. Das peruanische Nationalgericht besteht aus rohem Fisch, der kurz in Limettensaft mariniert wird. Die Zitronensäure lässt den Fisch sanft kalt garen. Bei der Denaturierung verändert das Eiweiß seine Struktur, und das Fleisch bekommt Biss. In Peru gibt es Ceviche gern mittags, und zwar in einer Cevicheria.

Zutaten
8 Kartoffeln, festkochend
120 ml gelbe Chilipaste (am besten peruanische gelbe Chili)
Saft von acht Limetten
1 Avocado
Salz und Pfeffer
4 Gambas


Zutaten Ceviche
300 g Viktoriabarsch, Filet
1 Tl Knoblauchpaste
1 rote Zwiebel, halbiert und in Ringe geschnitten
1 gehackte Aji-Limo-Chilischote oder sehr scharfe gelbe Chilischote
1 Tl Koriander, fein gehackter
Salz und weißer Pfeffer

Rezept für vier Personen – Zubereitungszeit 40 Minuten

Zubereitung

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Kartoffeln schälen, hinzugeben und etwa 20 Minuten garen. Abgießen, etwas abkühlen lassen und zu einem feinen Püree ohne Klümpchen zerstampfen.

Danach in einer Schüssel mit Chilipaste und Limettensaft vermengen. Mit Salz würzen und gründlich umrühren. Dann in Kühlschrank beiseitestellen.

Den Fisch in zwei Zentimeter große Würfel schneiden, in einer Schüssel geben und mit Salz und weißem Pfeffer würzen .

Nach einer Minute Knoblauchpaste und die gehackte Chili untermengen. Den
Limettensaft darübergießen, den gehackten Koriander dazugeben

Alles umrühren und wenige Minuten ziehen lassen. Zum Schluss die roten Zwiebelscheiben hinzufügen und abschmecken.

Anrichten

Die Kartoffelmasse in eine große runde Form füllen, sodass der Boden bedeckt ist. Schicht für Schicht die Avocado einfüllen. Dann wieder eine Schicht Kartoffelpüree darauf geben. Form stürzen. Auf dem Teller obendrauf die Fisch-Ceviche anrichten.

Mit Koriandergrün, Maiskörnern, Salatblättern und einem Gamba garnieren.

Zur Person

Andres Loyloa

ist Koch im Restaurant „Pajaten Fusion Food“ in der Graf-Moltke-Straße 26, das er gemein­sam mit seinem Bruder Luis Loyola führt. Im kleinen Lokal gibt es original peruanische Kost und auch einige lateinamerikanische Produkte zu kaufen. Die Speisekarte und aktuelle Öffnungszeiten stehen im Internet unter www.pajaten.de. Es gibt eine Lieferkarte und einen Abholservice. Telefonisch erreichbar ist das Restaurant unter 04 21 / 24 19 63 95.

Info

Gastro-Magazin für Bremen

Der WESER-KURIER geht auf kulinarische Weltreise durch die Hansestadt und stellt Restaurants und Bistros vor, die unterschiedlicher nicht sein können, aber eine Gemeinsamkeit haben: Sie zaubern tolle Gerichte etwa der mediterranen, südamerikanischen, chinesischen, levantinischen, aber natürlich auch regionalen Küche. Im Magazin „Genusswelten. Eine kulinarische Weltreise durch Bremen“ lernen Leserinnen und Leser abwechslungsreiche Rezepte aus aller Welt kennen, können die Autoren beim Kochkurs sowie Cocktails mixen begleiten und erhalten jede Menge Infos rund um die Kochkultur der jeweiligen Region – von typischen Zutaten, über besondere Öle bis zur feierlichen Teezeremonie. Specials zu den Themen Grillen und Cocktails ergänzen das Heft. Erhältlich im Handel, unseren Zeitungshäusern, auf www.weser-kurier.de/shop und unter Telefon 04 21 / 36  71 66 16, sowie als In-App-Kauf in der E-Paper-App. 96 Seiten, 9,80 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+