Rezept der Woche Carne de Porco à Alentejana – Schweinefleisch mit Venusmuscheln

Diese Speise gehört zu den ältesten Schmorgerichten der portugiesischen Küche. In Portugal verwendet man dafür gern zartes Schweinefleisch aus der Region Alentejo. Die Tiere dort werden mit Eicheln gefüttert.
06.11.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Carne de Porco à Alentejana – Schweinefleisch mit Venusmuscheln
Von Catrin Frerichs

Zutaten
300 g saftiges Schweinefleisch
100 g Venusmuscheln
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 rote Paprika
2 Lorbeerblätter
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
4 cl Weißwein
4 cl Bier
Salz, Pfeffer und Paprikagewürz
schwarze Oliven
sechs Kartoffeln, festkochend
Pflanzenöl zum Frittieren

Rezept für zwei bis drei Personen – Zubereitungszeit 30 Minuten plus
zwei Stunden Ruhezeit

Zubereitung

Die Herzmuscheln für zwei Stunden in gesalzenes Wasser legen. So setzen sie Sand frei. Dann gründlich waschen und zur Seite stellen.

Das Schweinefleisch in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch klein hacken. Die Paprika in kleine Würfel schneiden. In einem Topf ein wenig ­Olivenöl erhitzen und den zerdrückten Knoblauch darin andünsten. Das Schweinefleisch und die Paprikawürfel darin ein paar Minuten unter Rühren anbraten. Nun den Weißwein, das Bier, etwas Salz, Pfeffer, Paprikagewürz nach Geschmack, Gemüsebrühepulver und die Lorbeerblätter hinzufügen. Das Ganze bei niedriger Hitze zehn Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in einer tiefen Pfanne in hocherhitzbarem Pflanzenöl frittieren.

Zum Schluss die Muscheln zum Schweinefleisch dazugeben. Unter Rühren ein wenig mitköcheln, bis die Muscheln von alleine aufgehen. Geschlossene Muscheln entfernen.

Anrichten

Zum Servieren erst die Kartoffelwürfel auf den Teller geben und darauf die Schweinefleischwürfel mit Muscheln füllen. Mit schwarzen Oliven ohne Stein garnieren. Mit Koriander würzen.

Tipp

Wer Zeit hat, lässt das gewürfelte Fleisch zuvor vier Stunden in zerdrücktem Knoblauch, Lorbeerblättern, Salz, Pfeffer und Weißwein marinieren.

Zur Person

Junior da Silva (links) und Joaquim Ramos

führen gemeinsam mit ihren Frauen das Café Bistro Pôr do Sol im Steffensweg 11–13 in Bremen-Walle. In der Küche wirkt Manuela Rocha. Sie servieren von donnerstags bis sonntags brasilianische und portugiesische Kost. Es gibt neben der Karte mit Vorspeisen (Petiscos), Fleisch- und Fischgerichten am ­Wochen­ende auch ein Tagesgericht. Zu finden auf Facebook. Telefon: 04 21 / 33 80 57 93

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+