Gastro-Kolumne Das macht richtig satt: Zu Besuch im Rock & Wurst im Viertel

Mit einer Bretterbude hat die Geschichte des "Rock & Wurst" angefangen. Heute bietet das Lokal am Dobben bis zu 50 Personen Platz. Und die müssen Hunger mitbringen...
27.04.2022, 15:18
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Antje Noah-Scheinert

Es waren einmal drei Freunde, die eines Nachts aus einer Kaschemme traten, sich umschauten und enttäuscht feststellten: Es gibt keine Currywurst. „Warum nur?“, fragten sie sich und widmeten sich ihrem Alltag. Zumindest bis der eine die anderen damit überraschte, dass er eine Bretterbude gebaut hatte und nun seine Freunde an den Herd bat. Gemeinsam zauberten Karsi, Jörg und Stevie die „Homemade Curry Sauce“, die seit 2006 nicht verändert wurde, und bereicherten fortan so manche Veranstaltung mit Currywurst, Rock 'n' Roll und Seemansgarn. Dass man sich im „Rock & Wurst“ partout beim Vornamen nennt, hat übrigens Tradition.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren