Rezept der Woche Pasta mit Kürbis und Knackwürsten

Nudeln gehen immer. Und Kürbis zu dieser Jahreszeit sowieso. Beides zusammen ergibt mit Parmesanhobeln, Pinienkernen, Rauke und Knackwurst ein süß-salzig-herzhaftes Wintergericht für jeden Tag.
08.01.2023, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Pasta mit Kürbis und Knackwürsten
Von Catrin Frerichs

Zutaten
500 g Spaghetti
1/2 kleiner Kürbis
2 rote Zwiebeln
4 Knackwürste
Olivenöl
2 TL Tomatenmark
Knoblauch nach Wahl
1 TL Koriandersamen
1 rote Chili
jeweils etwas Salz, Parmesan und Rucola sowie eine Handvoll Pinienkerne

Rezept für vier Personen – Zubereitungszeit 30 Minuten

Zubereitung

Die Pinienkerne fettfrei in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Den Rucola waschen und ebenfalls zur Seite stellen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel in dünne Spalten, den Knoblauch in feine Scheiben und die Knacker in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Chili putzen und klein schneiden. Alles zusammen in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten.

Inzwischen den Kürbis putzen und in mundgerechte etwa einen halben Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Die Koriandersamen im Mörser zerstoßen und zusammen mit dem Kürbis zu den anderen Zutaten in die Pfanne geben. Weiter anbraten.

Die Nudeln in kochendes und gesalzenes Wasser geben und nach Packungsanleitung bissfest kochen. Das Nudelwasser auffangen. Die Zutaten in der Pfanne sollten inzwischen ruhig etwas Farbe und Röstaromen bekommen haben.

Zwischendurch kann mit etwas Nudelwasser abgelöscht werden. Durch die Stärke im Nudelwasser bekommt die Soße eine gute Bindung.

Das Tomatenmark kurz in der Pfanne mit anrösten und dann mit bis zu zwei Kellen Nudelwasser ablöschen – so entsteht eine Soße mit guter Konsistenz.

Die Nudeln nach dem Abgießen mit der Soße vermengen. Auf dem Teller anrichten, mit Rucola, den Pinienkernen und gehobeltem Parmesan servieren.

Zur Person

Doreen Hassek

lebt am Rand von Berlin und betreibt mehrere Internetblogs. Auf dekoreenberlin.blogspot.com schreibt sie über Reisen, Deko, selbst Gebasteltes und Kochrezepte. Dabei experimentiert sie gern mit Zutaten und lässt sich von weltweiten Küchen inspirieren. Gemeinsam mit ihrer Tochter Emmely betreibt sie zudem den Blog „Hauptstadt­küche“ mit vielen weiteren Rezepten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+