Rezept der Woche Kürbistörtchen mit Mascarpone-Crème und Rum

Kürbis und Kuchen – das ist eine schmackhafte Kombination. Der Hokkaido lässt sich mit Schale im Ofen schmoren oder in einer Pfanne braten. So lässt er sich auch leicht pürieren.
27.11.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Kürbistörtchen mit Mascarpone-Crème und Rum
Von Catrin Frerichs

Zutaten Böden
1 Ei
80 g Zucker
40 ml heißes Wasser
60 g Dinkelmehl 630
10 g Backkakao
1 TL Backpulver-Reinweinstein
4 gehäufte TL Kirschmarmelade
4 TL Rum

Zutaten Crème
400 g Schlagsahne (30 Prozent Fett)
40 g Puderzucker
12 g Sahnesteif
150 g Hokkaidokürbis
40 g Roh-Rohrzucker
40 ml Wasser
100 g Mascarpone
für das Topping etwas geriebener Kürbis
4 Back- oder Dessertringe aus Metall

Rezept für 4 Törtchen – Zubereitungszeit eineinhalb Stunden

Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Backringe innen mit Butter bestreichen und mit Backpapierstreifen verkleiden. Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen. Für den Teig das Ei mit dem Zucker circa drei Minuten schlagen, bis die Masse steif und weiß ist. Das heiße (nicht ­kochende) Wasser zur Ei-Zucker-Mischung geben und umrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen und in die Masse sieben. Gut verrühren.

Die Backringe auf das Backblech mit dem Backpapier stellen. Den Teig gleichmäßig über die Backringe verteilen und auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen, bis der Teig oben fest ist. Nach dem Backen die Böden abkühlen lassen und dann vorsichtig aus den Backringen herausnehmen.

Für die Sahne-Mascarpone-Crème den Kürbis mit Schale in Würfel schneiden und in eine erhitzte Pfanne (ohne Öl) geben. Den Zucker über die Kürbiswürfel streuen und das Wasser dazugeben. Gut umrühren. So lange köcheln lassen, bis die Kürbiswürfel weich sind. Abkühlen lassen, dann pürieren und gut mit dem Mascarpone vermischen. Die Sahne steif schlagen. Während des Schlagens das Sahne­steif und den Puderzucker einrieseln lassen. Die Kürbis-Mascarponemischung mit einem Löffel mit der Schlagsahne vermischen.

Die Böden in der Mitte mit einem scharfen Messer teilen. Je einen Teelöffel Rum auf die unteren Böden träufeln. Nun je einen gehäuften Teelöffel Kirsch­marmelade auf die unteren Böden streichen. Anschließend die Kürbis-Crème auf die Böden streichen und den Deckel darauf setzen. Zum Schluss die Törtchen rundherum und oben mit der Crème bestreichen. Mit einem Tortenspachtel oder einer Winkelpalette oder einfach einem Messer die Crème rundherum wegstreichen. Als Topping frisch geriebenen Kürbis auf der Oberseite verteilen.

Zur Person

Manfred Zimmer

lebt und arbeitet in Hamburg. Er ist Texter, Konzeptioner und Berater. Seit 2013 speist er seinen Food-Blog herrgruenkocht.de mit vegetarischen Rezeptideen. Dort ist auch eine Rubrik „Kochen mit Kindern“ zu finden. Einige seiner Kreationen sind in einem Buch „Herr Grün kocht“ erschienen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+