Wetter Aluminiumsalz-Deos nicht immer für täglichen Gebrauch

Marburg (dpa/tmn) - Einige Antitranspirante mit einem hohen Anteil an Aluminiumsalzen dürfen nicht täglich eingesetzt werden. Diese in der Apotheke erhältlichen Produkte sollten nur wie eine Kur angewendet werden, rät das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) in Marburg.
08.07.2010, 12:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Marburg (dpa/tmn) - Einige Antitranspirante mit einem hohen Anteil an Aluminiumsalzen dürfen nicht täglich eingesetzt werden. Diese in der Apotheke erhältlichen Produkte sollten nur wie eine Kur angewendet werden, rät das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) in Marburg.

Sie sind für Menschen mit starker Schweißbildung gedacht und haben im Vergleich zu herkömmlichen Deos einen deutlich höheren Aluminiumsalzanteil. Sie können die Haut reizen. Als sanfter zur Haut gelten Aluminiumsulfate, zum Beispiel Alaun, das in Kristalldeos enthalten ist.

Aluminiumverbindungen senken je nach Zusammensetzung mehr oder weniger die Schweißmenge, indem sie die Poren der Schweißdrüsen verengen. Ist die Schweißproduktion auf Dauer übermäßig stark, empfiehlt das DGK einen Besuch beim Arzt: Die Ursache kann krankhaft sein und von Übergewicht über Hormonstörungen bis hin zu neurologischen Problemen reichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+