Gesundheit Bei Sprachauffälligkeiten das Gehör prüfen lassen

Neumünster (dpa/tmn) - Wenn kleine Kinder Auffälligkeiten beim Sprechen zeigen, hören sie eventuell schlecht. Ein funktionierendes Gehör ist die Voraussetzung für eine gesunde Sprachentwicklung, und das Gehirn benötigt dafür akustische Reize.
03.09.2010, 13:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Neumünster (dpa/tmn) - Wenn kleine Kinder Auffälligkeiten beim Sprechen zeigen, hören sie eventuell schlecht. Ein funktionierendes Gehör ist die Voraussetzung für eine gesunde Sprachentwicklung, und das Gehirn benötigt dafür akustische Reize.

Eltern sollten daher das Hörvermögen im Zweifel von einem HNO-Arzt testen lassen. Kann dieser keine Hörschäden feststellen, können Eltern ihr Kind vom Logopäden sprachtherapeutisch behandeln lassen. Darauf weist der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte (HNO) in Neumünster hin.

Als auffällig gilt das Sprechvermögen laut HNO-Verband zum Beispiel dann, wenn das Kind im Alter von drei Jahren nur über einen sehr eingeschränkten Wortschatz verfügt oder kontinuierlich grammatikalische Fehler macht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+