Kinder Keime stärken das Immunsystem von Kindern

Baierbrunn (dpa/tmn) - Vom siebten Lebensmonat an sollte das Immunsystem von Kindern mit Keimen konfrontiert werden. Eltern können dies am besten unterstützen, wenn sie es mit der Sauberkeit nicht übertreiben.
06.07.2010, 13:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Baierbrunn (dpa/tmn) - Vom siebten Lebensmonat an sollte das Immunsystem von Kindern mit Keimen konfrontiert werden. Eltern können dies am besten unterstützen, wenn sie es mit der Sauberkeit nicht übertreiben.

Unter anderem sollte das Ess- und Trinkgeschirr in diesem Alter nicht mehr sterilisiert werden, rät die Kinderärztin Claudia Saadi. Nur durch den Kontakt und die Abwehr von Keimen könnten die Abwehrkräfte gestärkt werden. Auch das Abkochen von Wasser sei nicht mehr länger nötig.

Bei Mineralwasser ist darauf zu achten, dass es natriumarm ist und den Zusatz «für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet» trägt, erklärt die Ärztin in der Zeitschrift «Baby & Familie».

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+