Frauen Rücken früh in der Schwangerschaft trainieren

München (dpa/tmn) - Werdende Mütter sollten möglichst frühzeitig in der Schwangerschaft mit einem gezielten Rückentraining beginnen. Schwimmen, Yoga und spezielle Schwangerschaftsgymnastik bereiten die Muskeln am besten auf die anstehenden Belastungen vor.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

München (dpa/tmn) - Werdende Mütter sollten möglichst frühzeitig in der Schwangerschaft mit einem gezielten Rückentraining beginnen. Schwimmen, Yoga und spezielle Schwangerschaftsgymnastik bereiten die Muskeln am besten auf die anstehenden Belastungen vor.

Der Rücken werde mit zunehmendem Bauchumfang stärker belastet, erläutert der Berufsverband der Frauenärzte. Auch die hormonelle Umstellung mache Knochen und Gelenken zu schaffen: Der erhöhte Östrogenspiegel könne zum Beispiel Bänder lockern. Dies sei eine Vorbereitung des Körpers auf den Geburtsvorgang, der so erleichtert werde, erläutern die Mediziner. Doch die Folge sind häufig Verspannungen, Kreuz- und Nackenschmerzen. Ein Training der Haltemuskulatur könne solchen Beschwerden vorbeugen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+