Ratgeber Training allein lässt Fettpolster nicht schmelzen

Wiesbaden (dpa/tmn) - Manche Fettpolster lassen sich nicht gezielt wegtrainieren. Sit-ups stärken zwar Bauchmuskulatur und Bindegewebe, helfen aber nicht direkt beim Abbauen von Bauchfett, erläutert Prof. Martin Halle vom Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden.
09.04.2010, 10:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wiesbaden (dpa/tmn) - Manche Fettpolster lassen sich nicht gezielt wegtrainieren. Sit-ups stärken zwar Bauchmuskulatur und Bindegewebe, helfen aber nicht direkt beim Abbauen von Bauchfett, erläutert Prof. Martin Halle vom Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden.

Auch der Gang in die Sauna trage nicht zum Abnehmen bei - durch das Schwitzen verliert der Körper lediglich Wasser und Mineralien. Der Schlüssel zum Abnehmen ist die Energiebilanz: Dauerhaft lässt sich das Körpergewicht nur senken, wenn mehr Energie verbraucht als zugeführt wird. Drei Mahlzeiten pro Tag reichen Halle zufolge völlig aus. Auf dem Speiseplan sollten weniger Fett und Zucker und dafür mehr Obst und Gemüse stehen.

Außerdem sollte sich der Abnehmwillige regelmäßig mindestens 20 Minuten bewegen. Besonders geeignet sind Ausdauersportarten wie Laufen, Radeln und Schwimmen. Am besten funktioniere der Fettabbau, wenn auf nüchternen Magen trainiert und erst eine Stunde nach dem Sport gegessen wird, rät der Experte. So könne der Körper die eigenen Energiereserven mobilisieren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+