Senioren Vor Operation die Fitness stärken

Stuttgart (dpa/tmn) - Patienten sollten vor einer Operation ihre Fitness und ihre Beweglichkeit stärken. Darauf weist die Ergotherapeutin Christine Schaefer in der Fachzeitschrift «physiopraxis» hin.
20.07.2010, 17:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart (dpa/tmn) - Patienten sollten vor einer Operation ihre Fitness und ihre Beweglichkeit stärken. Darauf weist die Ergotherapeutin Christine Schaefer in der Fachzeitschrift «physiopraxis» hin.

Durch dieses Training sind vor allem ältere Menschen nach dem Eingriff schneller wieder fit für den Alttag. Meist stehe der Termin für eine Operation schon Wochen vorher fest. Diese Zeit könne genutzt werden, sagt die Bewegungswissenschaftlerin. Niederländische Studien hätten den Nutzen dieses präoperativen Trainings bereits erwiesen.

Mit den Übungen vor dem Eingriff sollten vor allem die Muskeln, das Herz-Kreislaufsystem sowie die Leistungsfähigkeit des Atemwegsystems gestärkt werden. Trainierte Menschen können den Studien zufolge das Krankenhaus nach einer Operation meist früher verlassen als andere. Zudem sinke das Risiko von Komplikationen.

Experten gehen davon aus, dass eine bessere Fitness sogar die Sterblichkeitsrate nach schweren Operationen verringert. Schaefer rät deshalb, auch im Alltag kleinere Anstrengungen nicht zu scheuen: Die Treppen statt den Aufzug nutzen und selbst Einkaufen statt einkaufen lassen, sei das Motto. Das gelte vor allem für ältere Menschen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+