Senioren Zahnprothesen brauchen viel Pflege

Berlin (dpa/tmn) - Zweimal täglich ordentlich putzen: Das gilt für die dritten ebenso wie für die richtigen Zähne. Mangelnde Hygiene kann unangenehme gesundheitliche Folgen haben.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin (dpa/tmn) - Zweimal täglich ordentlich putzen: Das gilt für die dritten ebenso wie für die richtigen Zähne. Mangelnde Hygiene kann unangenehme gesundheitliche Folgen haben.

«Wenn Zahnprothesen nicht oder nicht richtig gereinigt werden, drohen lokale Entzündungen im Mundraum», erklärt Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer in Berlin. Der Grund dafür seien Bakterienkulturen, die sich auf dem Kunststoff der Prothese bilden können. Im Extremfall könnten nicht gereinigte Prothesen sogar zu Lungenentzündungen oder Magen-Darm-Erkrankungen führen.

Zur Reinigung empfiehlt der Experte besondere Prothesenbürsten. Bei der Reinigungsflüssigkeit gibt es mehr Auswahl: «Sie können dafür speziellen Reinigungsschaum verwenden. Handseife oder Spülmittel tun es aber genauso gut.» Und auch Zahnpasta reinigt Prothesen - mit einer Einschränkung: Die Paste sollte keine sogenannten Schleifkörper enthalten, da diese die Prothese beschädigen können. Schleifkörper sind zum Beispiel in Zahnsteincremes oder manchen Zahnpasten mit Weißmacher enthalten.

Wer keine Lust auf die Reinigung von Hand hat oder dazu nicht mehr in der Lage ist, kann auch Reiniger in Pulver- oder Tablettenform verwenden. Für ältere Menschen ist die Tablettenform oft leichter zu dosieren. Oesterreich hält diese Reiniger für eine gute Alternative: «Neue Studien zeigen ziemlich deutlich, dass die Ergebnisse nicht schlechter sind als bei der Reinigung von Hand.»

Nachts nehmen die meisten Patienten die Zahnprothese aus dem Mund. Nicht immer ist das auch sinnvoll. «Es gibt auch Fälle, in denen die Prothese besser im Mund bleiben sollte», sagt Oesterreich. Das müsse von Fall zu Fall entschieden und mit dem Zahnarzt besprochen werden. Wenn die Prothese herausgenommen wird, wird sie am besten trocken gelagert - Wasser biete einen zu großen Nährboden für die Bakterien.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+