Im Vergleich Verbrauchen wir eigentlich zu viel Strom?

Kennen Sie eigentlich Ihren Stromverbrauch? Und können Sie einschätzen, ob das zu viel oder recht sparsam ist? Eine Tabelle mit Vergleichswerten hilft dabei.
29.07.2022, 15:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Wer sparen will, sollte seine Ausgangslage kennen: Verbraucht der eigene Haushalt eigentlich eher viel oder wenig Strom? Eine Tabelle mit Vergleichswerten kann helfen.

Für den „Stromspiegel 2021/22“ haben Verbraucherorganisationen und Wirtschaftsverbände rund 290.000 Verbrauchsdaten analysiert und Durchschnittswerte berechnet. Damit kann man seinen eigenen Jahresverbrauch vergleichen. Die dafür notwendigen Daten in Kilowattstunden (kWh) finden sich in der Stromrechnung.

Hier sind einige Beispiele aus dem Stromspiegel:

Single-Haushalt

Wer alleine in einem Ein- oder Zweifamilienhaus wohnt, in dem Strom nicht für die Warmwasserbereitung gebraucht wird, hat mit bis zu 1300 kWh im Jahr einen geringen Stromverbrauch. Ein mittlerer Verbrauch liegt bei 2000 bis 3200 kWh, sehr hoch wären über 4100 kWh.

Für allein bewohnte Wohnungen im Mehrfamilienhaus liegen die Werte bei bis zu 800 kWh für geringen, bei 1200 bis 1600 kWh für mittleren sowie bei über 2000 kWh für sehr hohen Verbrauch.

Zwei-Personen-Haushalt

Im Ein- und Zweifamilienhaus gelten bei dieser Haushaltsgröße bis 2000 kWh als geringer, 2800 bis 3500 kWh als mittlerer und mehr als 4200 kWh als sehr hoher Verbrauch.

Für Zwei-Personen-Haushalte im Mehrfamilienhaus stehen Werte von bis zu 1200 kWh für geringen, 1800 bis 2500 kWh für mittleren und über 3000 kWh für sehr hohen Verbrauch.

Strom für die Warmwasserbereitung wurde auch hier in beiden Wohnsituationen nicht einberechnet.

Vier-Personen-Haushalt

Bis zu 2700 kWh Verbrauch gelten bei dieser Haushaltsgröße im Ein- oder Zweifamilienhaus als gering. Als sehr hoch gilt der Verbrauch hier bei über 5800 kWh.

Für eine Wohnung im Mehrfamilienhaus liegen die Werte bei dieser Haushaltsgröße zwischen bis zu 1700 kWh für geringen und über 4100 kWh für sehr hohen Verbrauch.

Erneut gilt: Strom für die Warmwasserbereitung wurde in beiden Wohnsituationen nicht einberechnet.

Diese und die Daten für weitere Wohnsituationen lassen sich im Stromspiegel einsehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+