US-Reisebericht in Lilienthal

Im Schatten der Sonnenfinsternis

Lilienthal. Die Astronomische Vereinigung Lilienthal (AVL) bietet am kommenden Mittwoch, 11. Oktober, um 19.
08.10.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Lilienthal. Die Astronomische Vereinigung Lilienthal (AVL) bietet am kommenden Mittwoch, 11. Oktober, um 19.30 Uhr in ihrem Vereuinsheim in Wührden 17, St. Jürgen, einen Reisebericht über die Jahrhundert-Sonnenfinsternis in den USA an. Referent ist Kai-Oliver Detken.

Am 21. August dieses Jahres hat es eine totale Sonnenfinsternis zu bestaunen geben, die sich quer durch die USA gezogen hat, weshalb sie auch als „Great Eclipse“ beschrieben wurde. Das heißt, sie erstreckte sich von Oregon an der Westküste über Idaho, Wyoming, Nebraska, Kansas, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennessee, North Carolina, Georgia bis hin nach South Carolina. Der Kernschatten zog sich dabei in einem rund 100 Kilometer breiten Streifen durch die ganze USA, weshalb die Sonnenfinsternis bereits vorab als Jahrhundertereignis gepriesen wurde – auch, weil dieses Ereignis für die Vereinigten Staaten nach 99 Jahren zum ersten Mal wieder eintrat.

Da die USA von Haus aus ein beliebtes Reiseziel sind und die besten Wetteraussichten sich in eher bevölkerungsärmeren Gegenden befanden, war eine ausreichende Vorplanung notwendig. Denn bereits ein Jahr vor dem Ereignis begann der „Run“ auf die besten Plätze bei den Sonnenfinsternis-Fans. Zudem ist der August auch noch Hauptsaison, der damit normalerweise bereits ausgebuchte Nationalparks beinhaltet. Daher machte sich eine kleine Gruppe in der AVL rechtzeitig daran, die Reise zu planen und entsprechende Touren auszuarbeiten. Dabei waren bei der Planung diverse Stolpersteine aus dem Weg zu räumen.

Als Startpunkt wurde Minneapolis festgelegt, das mit 382 500 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt im Bundesstaat Minnesota ist. Der Vortrag wird über die Reise berichten, die vielen Eindrücke der sechsköpfigen Reisegruppe wiedergeben und ausreichend Bildmaterial bereithalten. Dabei wird nicht nur auf die Sonnenfinsternis selbst eingegangen werden, sondern auch auf die erlebte Natur, die es auf dem Weg von Minneapolis bis zum Yellowstone Nationalpark reichlich zu entdecken gab.

Im Anschluss an den Vortrag bietet die AVL bei klarem Himmel Beobachtungen in der AVL-Sternwarte an.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+