Der Verein SKIP Bremen bietet neben orthopädischen und neurologischen Kursen auch Gruppen zum Thema Krebsnachsorge an Mehr Lebensqualität durch Sport

Bremen-Nord. Der eingetragene Verein SKIP Bremen bietet in angenehmer und freundlicher Atmosphäre neben orthopädischen und neurologischen Kursen auch Gruppen zum Thema Krebsnachsorge an. Die Ziele des Sports für Krebs-Betroffene sind vielseitig.
18.09.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FR

Bremen-Nord. Der eingetragene Verein SKIP Bremen bietet in angenehmer und freundlicher Atmosphäre neben orthopädischen und neurologischen Kursen auch Gruppen zum Thema Krebsnachsorge an. Die Ziele des Sports für Krebs-Betroffene sind vielseitig. Oberste Devise für alle von der Krankheit Betroffenen soll deshalb sein: „Schöpfen Sie neue Kraft durch Sport.“

Deshalb möchte SKIP Bremen in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund und der Bremer Krebsgesellschaft Menschen mit und auch ohne Krebserfahrung motivieren, ihre individuelle Lebensqualität durch Sport zu steigern.

Sport ist erwiesenermaßen eine wirksame Unterstützung in der Krebsbehandlung und hat günstige Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf. Ob zwischen Behandlungsphasen oder in der Nachsorge – die positiven Auswirkungen von regelmäßiger sportlicher Betätigung auf die Gesundheit sind enorm.

Im Vordergrund jeder Übungsstunde steht der Spaß an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten. Zugleich fließen aktuelle medizinische und sportwissenschaftliche Erkenntnisse über Krebserkrankungen in die Kurse ein. So kann gezielt unter Anleitung von speziell ausgebildeten Übungsleitern eine bessere Belastbarkeit der Teilnehmer trainiert werden.

Diese Kurse im Rahmen des Rehabilitationssports, kurz Rehasport genannt, werden vom behandelnden Arzt verordnet und von den Krankenkassen bezahlt.

Hinter dem Begriff Rehasport verbirgt sich ein jeweils 45-minütiges Training, das speziell auf die Stärkung von Ausdauer und Kraft sowie die Verbesserung von Koordination und Flexibilität ausgerichtet ist. Darüber hinaus ist das Sportangebot für Krebs-Betroffene den persönlichen Voraussetzungen der Teilnehmer angepasst.

Im physischen Bereich wird eine Verringerung oder gar Aufhebung von Bewegungseinschränkungen als Folge von Krankheit, Operationen und Therapien erzielt. Zusätzlich werden die Abwehrkräfte des Immunsystems gestärkt, um mehr körpereigene Schutzmechanismen gegenüber Neuerkrankungen, Zweiterkrankungen und Infektanfälligkeit zu schaffen.

Im psychischen Bereich können die Teilnehmenden über den Weg der bewussten Körpererfahrung durch Bewegung, Sport und Spiel das Vertrauen in den eigenen Körper wiedergewinnen, den eigenen Körper neu begreifen lernen und als Leib-Seele-Einheit verstehen. Hieraus erwächst bei den Teilnehmern häufig auch ein gestärktes Selbstwertgefühl. Darüber hinaus hilft der Sport auch dabei, Stress und Schmerz besser zu verarbeiten.

Im sozialen Bereich entwickeln sich im sportlichen Miteinander vielfältige soziale Kontakte, die auch einer Vereinsamung entgegenwirken können. Ein weiteres wichtiges Ziel des Sports mit Krebs-Betroffenen ist die Motivation der Teilnehmer, über den Rehasport hinaus weiterhin aktiv und fit zu bleiben.

Aus dem vielfältigen Kursangebot werden insbesondere Übungsstunden empfohlen, die moderates Ausdauertraining, Gymnastik, Bewegungsspiele sowie Muskelkräftigung beinhalten. Auf Wunsch werden auch zusätzliche Leistungen angeboten, wie ein betreutes Herz-Kreislauftraining, ein gezieltes und einfaches Training zur Muskelkräftigung oder ein Anti-Stress-Programm.

Weitere Informationen erhalten alle Interessierten bei SKIP Bremen in den Räumlichkeiten des Fitness Parks in Burglesum, Bremer Heerstraße 8b, 28717 Bremen, Telefon 04 21 / 64 16 88, in Aumund, Am Becketal 20, 28755 Bremen, Telefon 04 21 / 65 66 65, sowie in Horn, Haferwende 6, 28357 Bremen, Telefon 04 21 / 2 76 00 01.

Fragen können auch direkt an Fiona Ostendorf unter der E-Mail-Adresse ostendorf@skip-rehasport.de gestellt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+