Gesundheit Pfleger müssen richtig heben lernen

Dortmund (dpa/tmn) - Die Arbeit von Pflegern geht auf den Rücken. Sie müssen daher lernen, richtig zu heben - etwa um Patienten in den Rollstuhl zu helfen, erklärt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund.
08.02.2010, 16:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Dortmund (dpa/tmn) - Die Arbeit von Pflegern geht auf den Rücken. Sie müssen daher lernen, richtig zu heben - etwa um Patienten in den Rollstuhl zu helfen, erklärt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund.

Manchmal entlasten schon einfache Tricks: Ein Laken eignet sich zum Beispiel, um Patienten damit vom Sofa in den Rollstuhl zu heben. Eine solche «Arm-Verlängerung» hilft dabei, den Rücken beim Heben gerade zu lassen.

Arbeitsbedingte Muskel-Skelett-Erkrankungen gehören den Angaben nach zu den schwerwiegendsten Gesundheitsproblemen von Mitarbeitern in Krankenhäusern. Die häufigsten Formen sind Rückenleiden und Beschwerden an Schultern und Armen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+