Gnarrenburg

Blumenpracht und Markttreiben beim Blütenfest

Gnarrenburg. Mehr als 100 000 gelbe Narzissen sollen an den Hängen des Oste-Hamme-Kanals blühen. Der Blütenteppich wird an diesem Sonntag zur malerischen Kulisse für das Blütenfest in Langenhausen und Friedrichsdorf.
10.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Peter von Döllen
Blumenpracht und Markttreiben beim Blütenfest

Völkerwanderung entlang des Oste- Hamme-Kanals in Gnarrenburg. Mehr als 250 Aussteller präsentieren dort heute beim Blütenfest von Kunst bis Kitsch, von Bratwurst bis Holzharke alles, was das Herz begehrt.

Ingrid Mahnken

Mehr als 100 000 gelbe Narzissen sollen an den Hängen des Oste-Hamme-Kanals blühen. Der Blütenteppich wird an diesem Sonntag zur malerischen Kulisse für das Blütenfest in Langenhausen und Friedrichsdorf. Von 11 bis 18 Uhr schlängelt sich auf einer Länge von etwa 2,5 Kilometern direkt am historischen Kanal entlang ein großer Markt. Etwa 250 Händler und Privatpersonen haben sich angemeldet, um das Kanalufer in einen Flohmarkt zu verwandeln. Die Besucher können sich auf Trödel, Antikes, Kunsthandwerk, aber auch nützliche Dinge des täglichen Gebrauchs freuen. Das Blütenfest lädt zum Stöbern und Feilschen ein.

Das Blütenfest ist eine Mischung aus Markt und Volksfest. Bei schönem Wetter waren in den vergangenen Jahren mehr als 20 000 Besucher am Kanal unterwegs. Die Veranstaltung ist längst zur Tradition geworden, die auch Gäste aus der weiteren Umgebung anzieht. Zum 22. Mal organisiert der Touristikverein das beliebte Fest. Der Vorsitzende Ulrich Hartmann und seine ehrenamtlichen Helfer wollen ihren Gästen einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Tag bieten. Neben den Marktständen werden sich auch einige örtliche Vereine präsentieren.

Ein Marktschreier hat sich mit einem ganzen Sattelzug voller Blumen angesagt. Er verspricht lockere Sprüche, viel Spaß und einige Schnäppchen. Zur Unterhaltung soll eine Samba-Gruppe musizieren. Sehenswert sind auch Oldtimer und alte Maschinen. Kinder können in einem Karussell einige Runden drehen.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Speisenangebote reichen von deftig bis süß sowie von regional bis international.

Die langen Wege am Oste-Hamme-Kanal wird die Gnarrenburger Straßenbahn (Kyffhäuserbahn) verkürzen. Des Weiteren wird wieder ein „Park & Ride“-Verkehr zwischen den Parkplätzen in Gnarrenburg und dem Veranstaltungsort eingerichtet. Sowohl die Straßenbahn als auch der „Park & Ride“-Bus sowie die Parkplätze stehen den Besuchern des Blütenfestes kostenlos zur Verfügung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+