Schienenlobby

Cottbus Hbf zum Bahnhof des Jahres gekürt

Der Cottbuser Hauptbahnhof wurde aufwendig umgebaut. Ein gelungenes Projekt, findet die Lobbyorganisation Allianz pro Schiene.
15.09.2021, 09:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Cottbus Hbf zum Bahnhof des Jahres gekürt

Das sanierte Gebäude des Hauptbahnhofes Cottbus. Die Station ist für den Verein Allianz pro Schiene Deutschlands «Bahnhof des Jahres» 2021. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Patrick Pleul

Berlin (dpa) - Der Hauptbahnhof von Cottbus ist für den Verein Allianz pro Schiene Deutschlands « Bahnhof des Jahres». Der Verkehrsknoten war für 30 Millionen Euro umgebaut worden.

«Aus dem Zweckbau im Stil der 1970er Jahre ist ein moderner, freundlicher, sauberer und kundenfreundlicher Bahnhof geworden», teilte der Verein am Mittwoch mit. Die Lobbyorganisation erklärte, Züge und örtlicher Nahverkehr seien effektiv vernetzt, der Umstieg dank kurzer Wege komfortabel. Züge träfen vor der vollen Stunde aus sechs verschiedenen Richtungen ein. Deshalb erfülle der Bahnhof vieles, was für den bundesweit angestrebten Deutschlandtakt benötigt werde, hieß es. Einen Sonderpreis vergab die Jury an den Bahnhof Kühlungsborn West an der Ostsee.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-224185/5

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+