Verkehr Fähren vom Streik in Griechenland betroffen

Frankfurt/Main. Die Proteste und Streiks in Griechenland haben am Mittwoch (15. Juni) nur zu geringen Einschränkungen für Urlauber geführt. Flüge starten ordnungsgemäß, Autobahnen sind frei. Allerdings fielen einige Fähren aus.
15.06.2011, 16:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Frankfurt/Main. Die Proteste und Streiks in Griechenland haben am Mittwoch (15. Juni) nur zu geringen Einschränkungen für Urlauber geführt. Flüge starten ordnungsgemäß, Autobahnen sind frei. Allerdings fielen einige Fähren aus.

Aufgrund der Streiks in Griechenland seien Fähren auf den Strecken zwischen größeren Städten ausgefallen, erklärte Panagiotis Skordas, der Direktor der Griechischen Zentrale für Fremdenverkehr. Der Flugverkehr lief dagegen normal. Auch einen Mietwagen auszuleihen und aus Athen herauszufahren, sei kein Problem gewesen.

Urlauber sollten allein das Stadtzentrum von Athen meiden. Dort konzentrierten sich die Proteste laut Skordas und nach den Angaben des Staatlichen Rundfunks NET auf den Platz vor dem Parlamentsgebäude. Die Autobahnen seien dagegen frei gewesen.

Für die Fähren waren Streiks bis 23.00 Uhr angekündigt. "Aber die Behörden hoffen, dass sich die Lage schon bis 19.00 Uhr normalisiert", sagte Skordas. In den kommenden Tagen müssten Urlauber mit keinen weiteren Einschränkungen rechnen. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+