NACH LÄNGE ABGERECHNET

Fährüberfahrt von Wohnmobil

Berlin (tmn). Wer im Campingurlaub eine Fährpassage einplant, wählt beim Fahrzeugverleih lieber ein eher kleines Wohnmobil. Denn die Überfahrt wird nach der Länge des Fahrzeugs abgerechnet, erklärt das Buchungsportal Campanda.
04.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wer im Campingurlaub eine Fährpassage einplant, wählt beim Fahrzeugverleih lieber ein eher kleines Wohnmobil. Denn die Überfahrt wird nach der Länge des Fahrzeugs abgerechnet, erklärt das Buchungsportal Campanda.de. Gerade Campinganfänger sind mit einem kleineren Modell besser bedient, weil größere Wohnmobile mehr Fahrerfahrung voraussetzen. Allerdings sollte das rollende Zuhause auch nicht zu knapp bemessen sein. Sonst stehen sich die Insassen häufig im Wege – und die Urlaubsstimmung leidet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+