Wintersport Feldberg im Schwarzwald: Saisonstart am Wochenende abgesagt

Regen statt Schnee: Mit dem Skifahren am Feldberg wird es am Wochenende schon wieder nichts - der Saisonstart verzögert sich weiter. Welche Aussichten haben Wintersportler im Südwesten?
08.12.2022, 10:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Start der Skisaison am Feldberg hat sich wetterbedingt erneut verzögert. Entgegen bisheriger Planungen können am Freitag (16. Dezember) nicht mehrere Lifte am Schwarzwaldgipfel Seebuck in Betrieb gehen, wie die Feldbergbahnen nun in Todtnau (Kreis Lörrach) berichteten. „Wir haben Schnee erwartet, es hat stattdessen geregnet“, sagte ein Sprecherin.

„Unser Pistenteam hat alles gegeben, aber gegen den anhaltenden Regen und die Inversionswetterlage waren auch wir machtlos“, teilte Geschäftsführer Julian Probst mit. Am Freitag werde deshalb nur ein Schlepplift starten, der vor allem von Kindern genutzt wird. Wann der übrige Betrieb starten werde, solle - abhängig von der Wetterentwicklung in den nächsten Tagen - kurzfristig entschieden werden. Ein möglicher Termin wurde nicht genannt.

Ursprünglich sollte die Saison im größten deutschen Skigebiet nördlich der Alpen bereits Anfang Dezember beginnen. Der Starttermin wurde aber wegen Schneemangels bereits zwei Mal verschoben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+