Veranstalter Fernreisen mit Rewe-Veranstaltern werden teurer

Bern. Bei Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen werden Fernreisen teurer. Im Schnitt steigen die Preise um fünf Prozent. Grund dafür sei auch die neue Luftverkehrssteuer, sagte Michael Frese, Geschäftsführer der Baustein-Veranstalter der Rewe-Touristik.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Bern. Bei Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen werden Fernreisen teurer. Im Schnitt steigen die Preise um fünf Prozent. Grund dafür sei auch die neue Luftverkehrssteuer, sagte Michael Frese, Geschäftsführer der Baustein-Veranstalter der Rewe-Touristik.

Insgesamt bringen sie 43 Kataloge - 33 allein von Dertour - für die Sommersaison in die Reisebüros, die noch einmal dicker geworden sind: Das Angebot sei das umfangreichste der drei Veranstalter, das es je gab.

Neben den Länderkatalogen gibt es 12 Spezialkataloge beispielsweise für Wellness-, Camping- oder Golfurlaub. Der Preistrend vom Vorjahr setzt sich nicht fort: Zum Sommer 2010 hatten die drei Veranstalter die Preise im Schnitt um sechs Prozent gesenkt. Im Sommer 2011 bleiben sie beim Urlaub in Deutschland stabil. Das gelte auch für andere Ziele wie die Kanaren, Osteuropa oder Irland. Ziele in den baltischen Ländern werden um drei Prozent günstiger, im übrigen Europa müssen Urlauber durchschnittlich zwei Prozent mehr bezahlen.

Ausreißer nach oben sind die Türkei und Großbritannien: Dort kostet der Urlaub um bis zu fünf Prozent mehr. Das liege im Fall der Türkei an der "enormen Nachfrage im vergangenen Jahr", im Fall von Großbritannien an der Währungsentwicklung, sagte Frese. Auch bei den Städtereisen wird Großbritannien teurer - in London um bis zu acht Prozent. Günstiger wird Städteurlaub in Spanien und den Niederlanden, in Deutschland und Italien bleiben die Preise stabil. Die Städtereisen legen Frese zufolge nach wie vor zu. Auch kleinere Städte wie Riga, Brügge oder Graz würden für deutsche Touristen immer interessanter.

Beim Urlaub in der Ferne steigen fast überall die Preise - auch weil der Euro schwächer geworden sei, sagte Frese. Mauritius und die Seychellen legen mit jeweils drei Prozent unterdurchschnittlich zu. Auf Kuba bleiben die Preise entgegen dem Trend etwa auf dem Niveau dieses Jahres. Dertour und Meier's Weltreisen folgen damit den anderen Veranstaltern von Alltours und Thomas Cook bis zum Marktführer Tui: Dieser hat Preiserhöhungen von 2,5 Prozent auf der Kurz- und Mittelstrecke und von 3 Prozent auf der Fernstrecke angekündigt. Die neue Flugsteuer, die ab 1. Januar gilt, werde Urlauber kaum vom Buchen abhalten, die auf Mauritius in einem Luxushotel übernachten wollen, sagte Frese. Aber grundsätzlich sei mit verhaltenen Buchungen gerade bei den Fernreisen zu rechnen.

Neue Zielländer bieten die drei Baustein-Veranstalter der Rewe-Touristik im Sommer 2011 nicht an, aber einige neue Reiseangebote: So ist bei Dertour erstmals nach dem Ende des Bürgerkriegs wieder Tauch- und Badeurlaub an der Ostküste Sri Lankas buchbar. Neu ist auch der kombinierte Boots- und Radurlaub in Rumänien oder eine Familienreise mit dem Mietwagen durch Costa Rica. Bei ADAC Reisen sind unter anderem neue Touren durch die kanadischen Rocky Mountains im Programm. Zu den Neuheiten bei Meier's Weltreisen gehören Segeltörns vor Cancun und Geländewagentouren durchs australische Outback. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+