Reisekolumne Ein Ticket zum Kofferband

Hartnäckigkeit führt oft zum Ziel. Das hat sich wohl auch ein irischer Reisender gedacht, der seinen Koffer nicht einfach ziehen lassen wollte.
06.08.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Ticket zum Kofferband
Von Marie-Chantal Tajdel

Was passiert, wenn der Koffer selbsttätig auf Reisen geht, habe ich vor Kurzem beschrieben. Nur, was macht der Urlauber, wenn er nicht duldet, dass das Gepäck sich selbstständig macht? Ganz einfach, er geht auf die Suche nach seinem Koffer. Das hat ein Ire gemacht, dessen Tasche nicht mit ihm angekommen ist. Er hat am Flughafen Dublin einfach das günstigste Ticket gekauft, um in das Innere des Flughafens zu kommen und seinen Koffer zu suchen. Ich mag mir nicht vorstellen, wie lange und einsam er am Gepäckband gestanden und immer wieder nach seiner Tasche Ausschau gehalten hat. „Ach ne, schon wieder nicht dabei.“ Dann hat er sich auf die kalte Metallbank gesetzt, die Augen geschlossen und auf das rollende Geräusch gehört, mit dem das Gepäckband wieder anspringt. Am Ende war er aber erfolgreich und soll nach stundenlanger Suche den Koffer gefunden haben. Und das für nur 18 Euro für einen Flug nach Glasgow, den er nie angetreten hat. Dann lieber den Koffer als Glasgow.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren