Bauern- und Kunsthandwerkermarkt an der Aschwardener Mühle Handwerkskunst und viele Angebote aus der Region

Schwanewede (ja). Am Mittwoch, 3.Für die herbstliche Garten- und Heimdekoration ist mit Keramikpilzen, Holzfiguren, Pflanzschalen aus Beton und Weidenkränzen gesorgt. Des Weiteren sind mehrere Stände mit selbstgemachten Schmuckkreationen vertreten.
21.09.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FMA-Osterholzer Kreisblatt

Schwanewede (ja). Am Mittwoch, 3. Oktober, findet an der Aschwardener Windmühle der 12. Bauern- und Kunsthandwerkermarkt statt. Von 10.30 bis 17 Uhr bieten regionale Erzeuger ihr gesamtes Repertoire von Gemüse, Herbstblühern und hausgemachten Wurstwaren, bis zu Weiß-, Rot- und Sauerkohl, Honig und Käse an. Die Landfrauen aus Rade und Umgebung werden mit einem Stand vertreten sein, der alles rund um den Kürbis bietet. Der Spinnkreis des Heimatvereins Schwanewede zeigt wie Schafswolle traditionell verarbeitet wird. Weiterhin gehören selbst hergestellte Liköre, Chutneys, Marmeladen und Kräuterdips zum Angebot.

Für die herbstliche Garten- und Heimdekoration ist mit Keramikpilzen, Holzfiguren, Pflanzschalen aus Beton und Weidenkränzen gesorgt. Des Weiteren sind mehrere Stände mit selbstgemachten Schmuckkreationen vertreten. Auch lassen sich verschiedene Handwerker über die Schulter schauen, zum Beispiel ein Schmied oder ein Seiler und Netzmacher. Dieser wird mit einer Seilerbahn vor Ort sein und damit Seile und Stricke anfertigen. Ebenfalls gehören Nistkästen und Futterhäuser zum Angebot. Insgesamt laden bis zu 40 Stände vor der Windmühle zum Bummeln und Probieren, Fachsimpeln und Klönen ein.

Unter fachkundiger Leitung der Mühlenfreunde finden Führungen durch die Mühle statt. Dabei wird die Technik der Mühle erläutert und dargestellt, wie in vergangenen Zeiten Schrot und Mehl gewonnen wurde. In der Mühle selbst gibt es selbstgebackene Torten, Butterkuchen sowie Kaffee und Tee. Hinter der Mühle locken Erbsensuppe und Bratwurst von der Schlachterei Reinke sowie Fischbrötchen, Schmalzbrote, das Original Aschwardener Mühlenbrot und Kürbisbrot.

Der gesamte Erlös des Bauernmarktes wird zum Erhalt der Windmühle verwendet. In diesem Jahr wurden die Flügel instandgesetzt sowie die restlichen Treppen erneuert. Zudem mussten an der Mühle einige Reparaturen durchgeführt werden. Der Bauern- und Kunsthandwerkermarkt markiert das Ende der diesjährigen Mühlensaison.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+